Bachblüten Therapie

Persönliche Bachblüten-Kombination - Wizard

Inhalt 50 ml

  • Für eine ganze Kur

Sofort lieferbar
GRATIS Lieferung ab CHF 34.00

inkl. Mwst.

Was tun, wenn die Leidenschaft schwindet?

Was tun, wenn die Leidenschaft schwindet

Warum fühlt man am Beginn einer Beziehung die Schmetterlinge im Bauch, und wie kann man in einer langfristigen Beziehung glücklich bleiben, wenn die Leidenschaft mit der Zeit schwindet? 

Zu Beginn einer Beziehung fühlt man sich wie auf Wolke Sieben, man hat die berühmten Schmetterlinge im Bauch. Doch schon nach ein paar Monaten scheint die Euphorie zu verfliegen. Je mehr Zeit vergeht, desto vorhersehbarer und alltäglicher wird die Beziehung. Doch wie es ist möglich, die Gefühle von Romantik und gegenseitiger Anziehung auch in einer langen Beziehung aufrecht zu erhalten?


Wie entsteht das Gefühl beim ersten Date?

Dieses Gefühl der Schmetterlinge im Bauch, das man manchmal bei einem ersten Date empfindet, ist hormonell begründet und wird bei Männern durch Vasopressin und bei Frauen durch Oxytocin ausgelöst.

Andere Hormone wie die so genannten Wohlfühlhormone Dopamin und Serotonin spielen ebenfalls eine Rolle. Körperliche Reaktionen wie ein trockener Mund, Schweissausbrüche und Herzklopfen sind das Ergebnis eines höheren Adrenalinspiegels – ein Stresshormon Ihres Körpers. Mit diesen Anzeichen macht sich die „Liebe auf den ersten Blick“ bei uns bemerkbar.

Dennoch können wir dieses intensive Gefühl des Verliebtseins nicht dauerhaft aufrechterhalten. Im Verlauf einer langfristigen Beziehung fühlt man sich wohl miteinander, man wird entspannter und die Euphorie verfliegt. Hat man das verstanden, wird man sich auch weniger Sorgen darüber machen, dass die Liebe zum Partner oder zur Partnerin verschwinden würde.

Über die Jahre werden sich die gegenseitigen Gefühle stabilisieren, auch wenn es mal Auf und Ab geht. Das ist normal, doch besteht natürlich die Gefahr von Routine und Langeweile. Zum Glück gibt es ein paar Tipps, wie man die Leidenschaft aufrechterhalten kann.

1. Probieren Sie Neues gemeinsam aus

Es ist nicht nur die Romantik, die eine neue Beziehung ausmacht. Es ist das Neue, was unser Gehirn stimuliert. Wann immer möglich, sollten Sie gemeinsam neue Dinge ausprobieren und neue, gemeinsame Erfahrungen machen. Machen Sie zusammen einen Kochkurs, helfen Sie bei der Tafel oder nehmen Sie Tennisstunden. Etwas Neues zu erlernen kann helfen, dieses warme und aufregende Gefühl wieder zu beleben.

2. Überraschen Sie Ihre/n Partner/in

Kleine Überraschungen sind aufregend und helfen dabei, nicht in Routine zu verfallen. Die Möglichkeiten sind endlos: Ein Wochenende auswärts, ein Frühstück ans Bett, ein schönes Essen kochen oder eine kleine Aufmerksamkeit mit nach Hause bringen.

3. Verabreden Sie sich zu einem gemeinsamen Date

Am Anfang einer Beziehung gehen die meisten Paare regelmässig aus. Doch mit der Zeit ersetzt man das gemeinsame Ausgehen durch Fernsehschauen auf dem Sofa. Stärken Sie Ihre Beziehung, indem Sie so viel Qualitätszeit wie möglich miteinander verbringen.

4. Reden Sie miteinander

Vergessen Sie nie, über Wichtiges miteinander zu sprechen. Wird eine Beziehung zur Gewöhnung, vergisst man leicht all die romantischen Dinge, die man anfangs zueinander sagt. Hören Sie niemals auf damit, Ihre Gefühle auch zu zeigen und Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin zu sagen, wie sehr Sie ihn oder sie lieben.

5. Schaffen Sie Vorfreude durch kurze Nachrichten

Wenn Sie außer Haus sind, können kleine Textnachrichten die Vorfreude auf ein gemeinsames Wiedersehen erhöhen. Kleine romantische oder sexuelle Anspielungen können dazu beitragen, die Leidenschaft neu zu entflammen.

6. Körperliche Nähe

Regelmässige körperliche Nähe schafft Intimität und Zuneigung, beide Dinge sind essenziell für eine lange und glückliche Beziehung. Umarmen Sie sich, berühren Sie sich, ob zum Abschied oder in einer Alltagssituation. Körperliche Nähe muss nicht immer gleich Sex bedeuten. Falls jedoch Ihr Sexualleben abgeflaut ist, kann die Bachblütenmischung Nr. 41 helfen, wieder neues Verlangen zu haben.

7. Setzen Sie sich gemeinsame Ziele

Setzen Sie sich ein paar Ziele, die Sie zusammen erreichen möchten. Das kann alles Mögliche sein, ob das Sparen auf einen Hauskredit, die Teilnahme an einem Marathon oder eine schöne Reise zu einem der Ziele, wo Sie schon immer mal hin wollten. Gemeinsame Vorhaben stärken nicht nur Sie beide als Team, sie schaffen auch gemeinsame Erlebnisse und viele neue, gemeinsame Gesprächsthemen.

8. Verbringen Sie Zeit mit anderen glücklichen Paaren

Zeit mit anderen Paaren zu verbringen, die ähnliche Wertvorstellungen haben und auch glücklich miteinander sind, stärkt auch die eigene Beziehung. Positive Vorbilder wirken inspirierend und motivierend auf die eigene Beziehung.

9. Reden Sie über Ihre Träume und Vorhaben

Beim ersten Date lernt man sich gegenseitig kennen, und bestimmt haben Sie sich damals auch über Ihre Träume und Vorhaben ausgetauscht. Je mehr Zeit vergeht, desto weniger redet man über solche Dinge. Man glaubt, man wisse inzwischen alles über einander. Tatsächlich aber sollte man regelmässig über seine Ziele und Hoffnungen für die Zukunft sprechen, und sich gegenseitig beim Erreichen dieser Vorhaben helfen. 

10. Bleiben Sie neugierig

Im Laufe einer Beziehung ändern sich auch die Fragen, die man einander stellt. Aus „Was war deine erste Erinnerung“ wird eine Frage à la „Hast du eingekauft?“. Statt ausschliesslich oberflächlicher Unterhaltungen können Sie sich auch gegenseitig nach Ihrer Meinung oder Ihren Gedanken fragen, ob es um Dinge aus der Vergangenheit geht oder jene aus der Gegenwart.

Gedanken zum Schluss

Während Sie sich auf Ihre Beziehung konzentrieren, sollten Sie sich selbst nicht aus den Augen verlieren. Je mehr die Leben von Ihnen beiden miteinander verflochten sind, desto grösser ist die Gefahr, seine eigene Identität zu verlieren. Achten Sie darauf, dass Sie auch eigene Hobbys, Freundschaften und Interessen haben. Mit einem gewissen Grad an Autonomie und Unabhängigkeit bleibt man eher für einander attraktiv.

Verfasser: Tom Vermeersch ()

Tom Vermeersch

Tom Vermeersch ist ein staatlich anerkannter Psychologe und Bachblütenexperte mit über 30 Jahren Erfahrung.

Weitere Artikel

5 Anzeichen einer narzisstischen Störung

Über das Wort Narzissmus wird in letzter Zeit häufiger gesprochen, doch was heißt das eigentlich? Man benutzt es, um besonders ichbezogene und eitle Personen zu beschreiben. Doch dabei geht es nicht Selbstliebe.

Ist es eine Zwangsstörung? Finden Sie es heraus!

Oft hört man Leute darüber scherzen, sie hätten eine Zwangsstörung, weil sie immer das Haus sauber halten würden. Eine Zwangsstörung kann jedoch eine ernste und beeinträchtigende mentale Erkrankung sein, mit einer ganzen Reihe von Symptomen.

Geben Sie Ihrem Leben mehr Pep!

Sie erledigen immer die gleichen Aufgaben und kommen nicht voran? Es ist ein weit verbreitetes Gefühl, in Routinen festzustecken und immer wieder die gleichen Kreise zu drehen.

Schluss mit der Aufschieberitis – Jetzt können Sie loslegen!

Lesen Sie hier ein paar Tipps, um endlich die Herausforderung angehen zu können, die Sie schon so lange aufschieben. Hier weiterlesen und mehr erfahren!

Denken Sie zu viel nach – oder zu wenig?

Haben Sie das Gefühl, zu viel nachzudenken? Oder handeln Sie manchmal zu schnell, ohne die Folgen zu beachten? Erfahren Sie hier mehr darüber!

Schluss mit den schlechten Angewohnheiten – Aber wie?

Schlechte Angewohnheiten kosten uns Zeit und Energie. Sie stören unseren Alltag, riskieren unsere Gesundheit und halten uns davon ab, unsere Ziele zu erreichen. Also warum überhaupt tun wir uns das an? Und was kann man tun, um Schluss mit seinen schlechten Angewohnheiten zu machen?

Einfache Tipps gegen Zukunftsängste

Niemand weiss was die Zukunft bringt, also sollten Sie auch keine Zeit und keine Energie damit verschwenden, sich Sorgen über die Zukunft zu machen. Lesen Sie unsere Tipps, wie man verhindert, sich Sorgen über Dinge zu machen, die vielleicht niemals eintreten werden.

Wann man lieber „Nein!“ sagen sollte

Oft ist es schwer, etwas abzulehnen, doch manche Menschen machen das nie. Also wann sollte man lieber „Nein!“ sagen und wann nicht?

Warum nicht ich?

Es ist normal, sein eigenes Leben mit dem der anderen zu vergleichen – das Abwägen von Vor- und Nachteilen hilft uns dabei, Entscheidungen zu treffen. Doch wenn man sich ständig mit anderen vergleicht, dann hat dies Nachteile. Besonders dann, wenn man andere für ihre perfekt scheinenden Leben beneidet und sich wundert, warum die anderen glücklicher, erfolgreicher und attraktiver scheinen als man selbst.

Wie kann ich meinem Kind helfen, seine Träume zu erreichen?

Die Vorstellungskraft von Kindern ist grenzenlos und ihre Träume sind oft eine Mischung aus Hoffnung und Fantasie, Realität und Zauberei, Unmöglichem und Erreichbarem.

Was tun, wenn die Leidenschaft schwindet?

Was tun, wenn die Leidenschaft schwindet?
Was tun, wenn die Leidenschaft schwindet

Warum fühlt man am Beginn einer Beziehung die Schmetterlinge im Bauch, und wie kann man in einer langfristigen Beziehung glücklich bleiben, wenn die Leidenschaft mit der Zeit schwindet? 

Zu Beginn einer Beziehung fühlt man sich wie auf Wolke Sieben, man hat die berühmten Schmetterlinge im Bauch. Doch schon nach ein paar Monaten scheint die Euphorie zu verfliegen. Je mehr Zeit vergeht, desto vorhersehbarer und alltäglicher wird die Beziehung. Doch wie es ist möglich, die Gefühle von Romantik und gegenseitiger Anziehung auch in einer langen Beziehung aufrecht zu erhalten?

Persönliche Bachblüten-Kombination

Persönliche Bachblüten-Kombination:

  • Personalisierte Zusammenstellung
  • Speziell für Ihre Persönlichkeit und Ihre Beschwerden
  • Tom Vermeersch wählt die Bachblüten persönlich aus
  • Wirkungsvoll und effektiv
Entdecken Sie, wie die Persönliche Bachblüten-Kombination - Wizard helfen kann

Wie entsteht das Gefühl beim ersten Date?

Dieses Gefühl der Schmetterlinge im Bauch, das man manchmal bei einem ersten Date empfindet, ist hormonell begründet und wird bei Männern durch Vasopressin und bei Frauen durch Oxytocin ausgelöst.

Andere Hormone wie die so genannten Wohlfühlhormone Dopamin und Serotonin spielen ebenfalls eine Rolle. Körperliche Reaktionen wie ein trockener Mund, Schweissausbrüche und Herzklopfen sind das Ergebnis eines höheren Adrenalinspiegels – ein Stresshormon Ihres Körpers. Mit diesen Anzeichen macht sich die „Liebe auf den ersten Blick“ bei uns bemerkbar.

Dennoch können wir dieses intensive Gefühl des Verliebtseins nicht dauerhaft aufrechterhalten. Im Verlauf einer langfristigen Beziehung fühlt man sich wohl miteinander, man wird entspannter und die Euphorie verfliegt. Hat man das verstanden, wird man sich auch weniger Sorgen darüber machen, dass die Liebe zum Partner oder zur Partnerin verschwinden würde.

Über die Jahre werden sich die gegenseitigen Gefühle stabilisieren, auch wenn es mal Auf und Ab geht. Das ist normal, doch besteht natürlich die Gefahr von Routine und Langeweile. Zum Glück gibt es ein paar Tipps, wie man die Leidenschaft aufrechterhalten kann.

1. Probieren Sie Neues gemeinsam aus

Es ist nicht nur die Romantik, die eine neue Beziehung ausmacht. Es ist das Neue, was unser Gehirn stimuliert. Wann immer möglich, sollten Sie gemeinsam neue Dinge ausprobieren und neue, gemeinsame Erfahrungen machen. Machen Sie zusammen einen Kochkurs, helfen Sie bei der Tafel oder nehmen Sie Tennisstunden. Etwas Neues zu erlernen kann helfen, dieses warme und aufregende Gefühl wieder zu beleben.

2. Überraschen Sie Ihre/n Partner/in

Kleine Überraschungen sind aufregend und helfen dabei, nicht in Routine zu verfallen. Die Möglichkeiten sind endlos: Ein Wochenende auswärts, ein Frühstück ans Bett, ein schönes Essen kochen oder eine kleine Aufmerksamkeit mit nach Hause bringen.

3. Verabreden Sie sich zu einem gemeinsamen Date

Am Anfang einer Beziehung gehen die meisten Paare regelmässig aus. Doch mit der Zeit ersetzt man das gemeinsame Ausgehen durch Fernsehschauen auf dem Sofa. Stärken Sie Ihre Beziehung, indem Sie so viel Qualitätszeit wie möglich miteinander verbringen.

4. Reden Sie miteinander

Vergessen Sie nie, über Wichtiges miteinander zu sprechen. Wird eine Beziehung zur Gewöhnung, vergisst man leicht all die romantischen Dinge, die man anfangs zueinander sagt. Hören Sie niemals auf damit, Ihre Gefühle auch zu zeigen und Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin zu sagen, wie sehr Sie ihn oder sie lieben.

5. Schaffen Sie Vorfreude durch kurze Nachrichten

Wenn Sie außer Haus sind, können kleine Textnachrichten die Vorfreude auf ein gemeinsames Wiedersehen erhöhen. Kleine romantische oder sexuelle Anspielungen können dazu beitragen, die Leidenschaft neu zu entflammen.

6. Körperliche Nähe

Regelmässige körperliche Nähe schafft Intimität und Zuneigung, beide Dinge sind essenziell für eine lange und glückliche Beziehung. Umarmen Sie sich, berühren Sie sich, ob zum Abschied oder in einer Alltagssituation. Körperliche Nähe muss nicht immer gleich Sex bedeuten. Falls jedoch Ihr Sexualleben abgeflaut ist, kann die Bachblütenmischung Nr. 41 helfen, wieder neues Verlangen zu haben.

7. Setzen Sie sich gemeinsame Ziele

Setzen Sie sich ein paar Ziele, die Sie zusammen erreichen möchten. Das kann alles Mögliche sein, ob das Sparen auf einen Hauskredit, die Teilnahme an einem Marathon oder eine schöne Reise zu einem der Ziele, wo Sie schon immer mal hin wollten. Gemeinsame Vorhaben stärken nicht nur Sie beide als Team, sie schaffen auch gemeinsame Erlebnisse und viele neue, gemeinsame Gesprächsthemen.

8. Verbringen Sie Zeit mit anderen glücklichen Paaren

Zeit mit anderen Paaren zu verbringen, die ähnliche Wertvorstellungen haben und auch glücklich miteinander sind, stärkt auch die eigene Beziehung. Positive Vorbilder wirken inspirierend und motivierend auf die eigene Beziehung.

9. Reden Sie über Ihre Träume und Vorhaben

Beim ersten Date lernt man sich gegenseitig kennen, und bestimmt haben Sie sich damals auch über Ihre Träume und Vorhaben ausgetauscht. Je mehr Zeit vergeht, desto weniger redet man über solche Dinge. Man glaubt, man wisse inzwischen alles über einander. Tatsächlich aber sollte man regelmässig über seine Ziele und Hoffnungen für die Zukunft sprechen, und sich gegenseitig beim Erreichen dieser Vorhaben helfen. 

10. Bleiben Sie neugierig

Im Laufe einer Beziehung ändern sich auch die Fragen, die man einander stellt. Aus „Was war deine erste Erinnerung“ wird eine Frage à la „Hast du eingekauft?“. Statt ausschliesslich oberflächlicher Unterhaltungen können Sie sich auch gegenseitig nach Ihrer Meinung oder Ihren Gedanken fragen, ob es um Dinge aus der Vergangenheit geht oder jene aus der Gegenwart.

Gedanken zum Schluss

Während Sie sich auf Ihre Beziehung konzentrieren, sollten Sie sich selbst nicht aus den Augen verlieren. Je mehr die Leben von Ihnen beiden miteinander verflochten sind, desto grösser ist die Gefahr, seine eigene Identität zu verlieren. Achten Sie darauf, dass Sie auch eigene Hobbys, Freundschaften und Interessen haben. Mit einem gewissen Grad an Autonomie und Unabhängigkeit bleibt man eher für einander attraktiv.


Marie Pure

Weitere Artikel


5 Anzeichen einer narzisstischen Störung

5 Anzeichen einer narzisstischen Störung

Über das Wort Narzissmus wird in letzter Zeit häufiger gesprochen, doch was heißt das eigentlich? Man benutzt es, um besonders ichbezogene und eitle Personen zu beschreiben. Doch dabei geht es nicht Selbstliebe.

Den vollständigen Artikel lesen

Ist es eine Zwangsstörung Finden Sie es heraus!

Ist es eine Zwangsstörung? Finden Sie es heraus!

Oft hört man Leute darüber scherzen, sie hätten eine Zwangsstörung, weil sie immer das Haus sauber halten würden. Eine Zwangsstörung kann jedoch eine ernste und beeinträchtigende mentale Erkrankung sein, mit einer ganzen Reihe von Symptomen.

Den vollständigen Artikel lesen

Geben Sie Ihrem Leben mehr Pep!

Geben Sie Ihrem Leben mehr Pep!

Sie erledigen immer die gleichen Aufgaben und kommen nicht voran? Es ist ein weit verbreitetes Gefühl, in Routinen festzustecken und immer wieder die gleichen Kreise zu drehen.

Den vollständigen Artikel lesen

Schluss mit der Aufschieberitis – Jetzt können Sie loslegen!

Schluss mit der Aufschieberitis – Jetzt können Sie loslegen!

Lesen Sie hier ein paar Tipps, um endlich die Herausforderung angehen zu können, die Sie schon so lange aufschieben. Hier weiterlesen und mehr erfahren!

Den vollständigen Artikel lesen

Denken Sie zu viel nach – oder zu wenig

Denken Sie zu viel nach – oder zu wenig?

Haben Sie das Gefühl, zu viel nachzudenken? Oder handeln Sie manchmal zu schnell, ohne die Folgen zu beachten? Erfahren Sie hier mehr darüber!

Den vollständigen Artikel lesen

Schluss mit den schlechten Angewohnheiten – Aber wie

Schluss mit den schlechten Angewohnheiten – Aber wie?

Schlechte Angewohnheiten kosten uns Zeit und Energie. Sie stören unseren Alltag, riskieren unsere Gesundheit und halten uns davon ab, unsere Ziele zu erreichen. Also warum überhaupt tun wir uns das an? Und was kann man tun, um Schluss mit seinen schlechten Angewohnheiten zu machen?

Den vollständigen Artikel lesen

Einfache Tipps gegen Zukunftsängste

Einfache Tipps gegen Zukunftsängste

Niemand weiss was die Zukunft bringt, also sollten Sie auch keine Zeit und keine Energie damit verschwenden, sich Sorgen über die Zukunft zu machen. Lesen Sie unsere Tipps, wie man verhindert, sich Sorgen über Dinge zu machen, die vielleicht niemals eintreten werden.

Den vollständigen Artikel lesen

Wann man lieber „Nein!“ sagen sollte

Wann man lieber „Nein!“ sagen sollte

Oft ist es schwer, etwas abzulehnen, doch manche Menschen machen das nie. Also wann sollte man lieber „Nein!“ sagen und wann nicht?

Den vollständigen Artikel lesen

Warum nicht ich

Warum nicht ich?

Es ist normal, sein eigenes Leben mit dem der anderen zu vergleichen – das Abwägen von Vor- und Nachteilen hilft uns dabei, Entscheidungen zu treffen. Doch wenn man sich ständig mit anderen vergleicht, dann hat dies Nachteile. Besonders dann, wenn man andere für ihre perfekt scheinenden Leben beneidet und sich wundert, warum die anderen glücklicher, erfolgreicher und attraktiver scheinen als man selbst.

Den vollständigen Artikel lesen

Wie kann ich meinem Kind helfen, seine Träume zu erreichen

Wie kann ich meinem Kind helfen, seine Träume zu erreichen?

Die Vorstellungskraft von Kindern ist grenzenlos und ihre Träume sind oft eine Mischung aus Hoffnung und Fantasie, Realität und Zauberei, Unmöglichem und Erreichbarem.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten sind kein Medikament sondern harmlose Pflanzenextrakte, die man nimmt, um die Gesundheit zu stärken.

© 2024 Mariepure - Webdesign Publi4u

Kostenlose Beratung zu Ihrem Problem?

Sind Sie sich nicht sicher, welche Bachblüten Ihnen helfen können? Schreiben Sie einfach an Tom Vermeersch und erhalten Sie kostenlos eine persönliche Beratung.

tom vermeersch
Tom Vermeersch

Fragen Sie ganz unverbindlich

Nein danke, ich finde mich selbst zurecht