5 Anzeichen einer narzisstischen Störung

5 Anzeichen einer narzisstischen Störung
5 Anzeichen einer narzisstischen Störung

Über das Wort Narzissmus wird in letzter Zeit häufiger gesprochen, doch was heisst das eigentlich? Man benutzt es, um besonders ichbezogene und eitle Personen zu beschreiben. Doch dabei geht es nicht Selbstliebe. Wer unter einer narzisstischen Neigung oder gar unter einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung (NPS) leidet, besitzt oft ein übertriebenes Selbstbild. Den Betroffenen ist dies sehr wichtig, da sie dahinter häufig starke Ängste verbergen.

Narzissmus kommt häufig einher mit Arroganz, selbstgerechtem Verhalten und einem Mangel an Mitgefühl und Einfühlungsvermögen für andere Menschen. Narzissten können einen am Anfang regelrecht um den Finder wickeln, doch für Außenstehende wird das Verhalten schnell sichtbar als manipulativ, ausbeutend, selbstgerecht, fordernd und bevormundend. Diese Verhaltensmuster betreffen jeden Aspekt des Lebens, ob in der Liebe, der Familie oder im Beruf. 

Wer unter einer NPS leidet, hat früher in der Vergangenheit häufig ein Trauma erlebt. Um diese Erfahrung zu überwinden, vermeiden die Betroffenen jegliche emotionale Bindung mit der Aussenwelt. So werden negative Gefühle auf andere Menschen projiziert, um diese zu zerstören, wobei die eigene Handlung niemals hinterfragt wird. Auf diese Weise werden die Mitmenschen ständig ausgenutzt zum eigenen Vorteil.

Persönliche Bachblüten-Kombination

Persönliche Bachblüten-Kombination:

  • Personalisierte Zusammenstellung
  • Speziell für Ihre Persönlichkeit und Ihre Beschwerden
  • Tom Vermeersch wählt die Bachblüten persönlich aus
  • Wirkungsvoll und effektiv
Entdecken Sie, wie die Persönliche Bachblüten-Kombination - Wizard helfen kann

Finden Sie heraus, wie man solche Verhaltensmuster erkennen kann und achten Sie darauf, sich nicht Ihr Leben von einer narzisstischen Person ruinieren zu lassen. Beachten Sie darum folgende Anzeichen: 

1. Überlegenheit

Ein klassisches Anzeichen für Narzissmus ist die eigene, empfundene Überlegenheit. Ein Narzisst ist nicht nur arrogant, sondern besitzt einen tief sitzenden (aber unbegründeten) Sinn für die eigene Unfehlbarkeit. So wird über eigene Leistungen und Talente gelogen, um andere zu beeindrucken. Man umgibt sich nur mit Menschen, die man als gleichwertig zum eigenen, stark überschätzten Status wahrnimmt.

2. Anspruchsdenken

Die selbst empfundene Überlegenheit führt konsequenterweise zum nächsten Anzeichen – einem starken Anspruchsdenken. Weil sich ein Narzisst als unfehlbar und überlegen fühlt, erwartet er von anderen, stets bevorzugend behandelt zu werden. So sind es die Betroffenen gewöhnt, immer das zu bekommen, was sie wollen, egal zu welchem Preis. Solange man den Erwartungen eines Narzissten entspricht, wird man wertgeschätzt. Sobald man sich den Ansprüchen entgegenstellt, schlagen einem Wut, Aggression oder Nichtbeachtung entgegen.

3. Fantasie

Die Einbildung über die eigene Persönlichkeit wird verstärkt durch eine Fantasiewelt, in der die Betroffenen leben und sich als brillant, attraktiv und perfekt geeignet für eine romantische Beziehung wahrnehmen. In dieser Fantasiewelt fühlen sich Narzissten als Herr der Lage. Wird diese Fantasieblase von Aussenstehenden infrage gestellt, reagieren Narzissten mit extremer Verteidigungshaltung und Wut, darum gehen die Mitmenschen oft nur mit Samthandschuhen vor. 

4. Ständiger Drang nach Bestätigung, Bewunderung und Lobpreisung

Das Ego eines Narzissten muss ständig mit Lob und Huldigung durch andere gefüttert werden. Nur ein Kompliment ist dabei zu wenig, es muss schon eine ausgesprochene Bewunderung sein. Dabei ist das nur eine Einbahnstrasse, denn es geht nur darum, was gut für den Narzissten ist – und niemals für Sie. Lassen die Lobpreisungen und Bewunderungen nach, aus welchem Grund auch immer, empfindet der Narzisst dies als Verrat.

5. Mangel an Gewissen und Schuldgefühlen bei der Ausnutzung anderer Menschen

Narzissten haben einen Mangel an Einfühlungsvermögen und sehen andere Menschen nur als Werkzeuge für eigene Zwecke. Die Betroffenen denken niemals über ihr Handeln nach und würden andere Menschen sofort und ohne Zögern ausnutzen, wenn es dem eigenen Vorteil dient. In extremen Fällen werden das Ausnutzen von Menschen und die Unberechenbarkeit bewusst zum Schaden anderer eingesetzt. Häufiger jedoch ist es Narzissten einfach unmöglich, sich in andere Menschen und deren Gefühle hineinzuversetzen.

Wie kann man sich selbst schützen?

Der Umgang mit Narzissten kann hart sein, da diese ständig danach trachten, die Unabhängigkeit und das Selbstvertrauen der Mitmenschen zu untergraben. Falls Sie auch unter dem Einfluss eines Menschen mit narzisstischer Störung stehen, dann sollten Sie ein paar Dinge beachten:

• Keine Schwäche zeigen

Ein Narzisst wird Sie nicht respektieren, darum müssen Sie das selbst tun. Die Bachblütenmischung Nr. 77 hilft Ihnen, widerstandsfähiger zu werden und auch mal „Nein!“ sagen zu können.

• Suchen Sie sich Rückendeckung

Wer sich einem Narzissten entgegenstellen möchte, sollte dies unbedingt zusammen mit einer Dritten Person machen, die Rückendeckung geben kann. Narzissten agieren am liebsten im Verborgenen, ohne Zeugen, darum kann man sie am besten konfrontieren, indem man gemeinsam auftritt.

• Die "graues Mäuschen" - Methode

Menschen mit narzisstischer Störung lieben das Drama und den Konflikt. Dieses Verhalten setzt sich auch nach dem Ende einer Beziehung fort, beispielsweise wenn man weiterhin Kontakt hat wegen der Kinder. Unbegründeten Forderungen sollten Sie keinesfalls mit grossem Geschrei entgegentreten. Verwandeln Sie sich lieber in ein graues Mäuschen, unscheinbar und so langweilig wie möglich. So prallen die Attacken an Ihnen ab. Wenn der Narzisst keine Befriedigung im Streit mit Ihnen findet und Sie sein Drama nicht erwidern, dann lässt er vielleicht von Ihnen ab.

Es kann helfen, ein Tagebuch zu führen und die Streitereien schriftlich festzuhalten. Narzissten versuchen immer, einen von Freunden und Familie zu isolieren. Darum sollten Sie diese auf dem Laufenden halten, was Ihnen gerade widerfährt und nur so können Sie auch Unterstützung bekommen.

• Achten Sie af sich selbst

Einen Narzissten zu verlassen ist eine unvermeidbare Herausforderung, darum sollten Sie gut auf sich acht geben. Machen Sie sich Ihre eigene Bachblütenmischung, um in stressigen Zeiten eine mentale Unterstützung zu haben. So können Ängste und Stress gelindert werden, Schlafprobleme behoben und das Risiko von Panikattacken verringert werden.


Quellen:

https://worldcrunch.com/culture-society/power-and-seduction-how-the-narcissistic-pervert-always-gets-his-way#:~:text=The%20narcissistic%20pervert%20hates%20generosity,%22%20explains%20Marie%2DFrance%20Hirigoyen

https://www.helpguide.org/articles/mental-disorders/narcissistic-personality-disorder.htm.

https://humanperformancepsychology.com/how-to-deal-with-perverse-narcissistic-personality-disorder/


Marie Pure

Weitere Artikel


7 Gründe für die Schulprobleme Ihres Kindes

7 Gründe für die Schulprobleme Ihres Kindes

Als Eltern machen wir uns um die Zensuren unserer Kinder mindestens genauso grosse Sorgen wie unsere Kinder selbst! Kommt das Kind mit schlechten Noten nach Hause, suchen wir nach Gründen und Möglichkeiten, wie wir helfen können.

Den vollständigen Artikel lesen

Haben Sie schon mal an Yoga gedacht

Haben Sie schon mal an Yoga gedacht? Die Vorteile davon, Yoga zu machen

Schon mal an Yoga gedacht? Yoga zu machen hat viele Vorteile. Es hat einen ganzheitlichen Ansatz, von dem Sie körperlich, emotional und mental profitieren.

Den vollständigen Artikel lesen

Warum nicht ich

Warum nicht ich?

Es ist normal, sein eigenes Leben mit dem der anderen zu vergleichen – das Abwägen von Vor- und Nachteilen hilft uns dabei, Entscheidungen zu treffen. Doch wenn man sich ständig mit anderen vergleicht, dann hat dies Nachteile. Besonders dann, wenn man andere für ihre perfekt scheinenden Leben beneidet und sich wundert, warum die anderen glücklicher, erfolgreicher und attraktiver scheinen als man selbst.

Den vollständigen Artikel lesen

Finden Sie heraus, ob Sie unter dem Hochstapler-Syndrom leiden

Finden Sie heraus, ob Sie unter dem Hochstapler-Syndrom leiden

Haben Sie manchmal das Gefühl, dass Ihre Erfolge nicht Ihr Verdienst sind, sondern anstatt auf harter Arbeit lediglich auf Glück beruhen? Überkommt Sie dann das Gefühl, alles würde eines Tages auffliegen und jemand würde Sie als Hochstapler oder Betrüger entlarven? Dann leiden Sie vielleicht unter dem Hochstapler-Syndrom!

Den vollständigen Artikel lesen

was tun wenn Kinder nicht zur Schule gehen wollen

Was tun wenn Kinder nicht zur Schule gehen wollen?

Was kann man tun, wenn das eigene Kind nicht zur Schule gehen möchte? Falls das auch Ihr Kind bzw. Ihre Kinder betrifft, dann lesen Sie dazu unsere Tipps!

Den vollständigen Artikel lesen

Müssen Sie zuviel müssen

Müssen Sie zuviel müssen?

Irrationale Bewertungsmuster, wie sie vom US-amerikanischen Psychotherapeuten Albert Ellis in den Fünfzigerjahren des vergangenen Jahrhunderts beschrieben worden sind, werden gerade in schwierigen Lebensphasen automatisch aktiviert. 

Den vollständigen Artikel lesen

Wann man lieber „Nein!“ sagen sollte

Wann man lieber „Nein!“ sagen sollte

Oft ist es schwer, etwas abzulehnen, doch manche Menschen machen das nie. Also wann sollte man lieber „Nein!“ sagen und wann nicht?

Den vollständigen Artikel lesen

12 einfache Methoden um gemocht zu werden

12 einfache Methoden um gemocht zu werden

Haben Sie auch schon bemerkt, dass manche Leute einfach sofort beliebt sind? Viele glauben, das liege an angeborenen Dingen wie gutes Aussehen, Talent oder sozialen Kompetenzen. Doch das ist ein Missverständnis. Es liegt an Ihnen selbst, ob die anderen Menschen Sie mögen, und dabei geht es vor allem um Selbstvertrauen, Selbstgewissheit und emotionale Intelligenz. Das können Sie tun, um bei anderen Menschen beliebter zu sein.

Den vollständigen Artikel lesen

Wie man Sie mehr wertschätzt

Wie man Sie mehr wertschätzt

Sie fühlen sich, als nehmen alle anderen Sie als selbstverständlich an? Ob Sie nachts noch an der Präsentation sitzen oder Ihrem Partner bzw. Ihrer Partnerin ein großes Geburtstagsessen organisieren – Es ist schön, wenn andere die Bemühungen schätzen können. Doch was ist, wenn es niemand wirklich merkt, dann fühlt man sich zu wenig wertgeschätzt.

Den vollständigen Artikel lesen

Woran man toxisches Verhalten erkennt

Woran man toxisches Verhalten erkennt

Überall ist die Rede von „toxisch“ – doch was heißt das eigentlich? Sicher kennen Sie jemanden, auf den diese Beschreibung passt. Es kann zumindest herausfordernd und emotional belastend sein, mit verschiedenen Persönlichkeiten im Alltag klarkommen zu müssen – soviel steht fest.

Den vollständigen Artikel lesen

Kostenlose Beratung zu Ihrem Problem?

Sind Sie sich nicht sicher, welche Bachblüten Ihnen helfen können? Schreiben Sie einfach an Tom Vermeersch und erhalten Sie kostenlos eine persönliche Beratung.

tom vermeersch
Tom Vermeersch

Fragen Sie ganz unverbindlich

Nein danke, ich finde mich selbst zurecht