6 Dinge von denen wir glauben, sie würden uns glücklich machen

6 Dinge von denen wir glauben, sie würden uns glücklich machen
6 Dinge von denen wir glauben, sie würden uns glücklich machen.

Wenn Sie an Dinge denken, die Sie glücklich machen, was kommt Ihnen dann als Erstes in den Sinn? Wohlstand, Schönheit, ein Traumhaus, langer Urlaub, ein Oberklasseauto? Glück ist keine Konstante und es hängt davon ab, für welches Leben wir uns entschieden haben.

Viele Menschen achten auf Äusserlichkeiten im Leben, obwohl wir eigentlich auf Dinge achten sollten, welche unserem Leben einen Sinn verleihen. Darum ist es besser, jene Dinge herauszuarbeiten, die wirklich zu uns passen.

Wenn man einmal verstanden hat, welche Sachen einen nicht wirklich glücklich machen, kann man sich im Leben auf jene Sachen konzentrieren, die dem Leben einen Sinn geben. Wenn Sie sich niedergeschlagen fühlen und sich nicht zu Veränderungen aufraffen können, dann kann die Bachblütenmischung Nr. 65 dunkle Gedanken vertreiben und so helfen, wieder einen Sinn im Leben erkennen zu können. Dabei sollte man zuerst eine Reihe von Missverständnissen zum Glücklichsein aus der Welt schaffen. Im Folgenden zählen wir ein paar Dinge auf, von denen wir glauben, sie würden uns glücklich machen – aber es am Ende gar nicht tun.

Persönliche Bachblüten-Kombination

Persönliche Bachblüten-Kombination:

  • Personalisierte Zusammenstellung
  • Speziell für Ihre Persönlichkeit und Ihre Beschwerden
  • Tom Vermeersch wählt die Bachblüten persönlich aus
  • Wirkungsvoll und effektiv
Entdecken Sie, wie die Persönliche Bachblüten-Kombination - Wizard helfen kann

1. Materieller Besitz

Ein schickes Haus, ein Luxusauto oder eine Designer-Handtasche: Diese Sachen sind vielleicht originell und schön zu haben, aber sie werden nicht glücklich machen. Das Anhäufen materiellen Besitzes wird einen niemals ausfüllen und auch nicht befriedigen. Sie werden damit nur Ihr Konto erleichtern und sich schon bald wieder auf die nächste Sache stürzen. Falls Sie sich wirklich etwas gönnen möchten, dann geben Sie Ihr Geld für spassige oder herausfordernde Erfahrungen aus. Etwas Neues auszuprobieren kann einen glücklich machen.

2. Wohlstand

Geld kann einen glücklicher machen, natürlich, aber nur bis zu einem bestimmten Punkt. Es ist sicher problematisch, nicht genug Geld für Essen oder ein eigenes Zuhause zu haben, das macht einen unglücklich. Doch wenn man einmal genug Geld für einen bestimmten Lebensstandard hat, plus etwas Spielraum für unerwartete Ausgaben, dann wird jeder Einkommenszuwachs einen nur noch kurzzeitig erfreuen können.

Studien haben gezeigt, dass Leute die unverhofft einen Millionengewinn im Lotto erhalten hatten, zwar wirklich glücklicher geworden sind, aber nur für ein Jahr lang oder etwas länger. Hat man sich erst einmal an den Wohlstand gewöhnt, empfindet man diesen als normal und er hat keinen Einfluss mehr darauf, wie glücklich man ist. Wie reich man auch immer sein mag, manche vergleichen sich dann immer noch mit anderen, die noch reicher sind. Dies kann einen sogar wieder unglücklich machen, wenn man versucht ist, den Anschluss zu noch reicheren Menschen nicht zu verlieren.

3. Ruhm

Viele Menschen möchten gerne berühmt sein. Doch wer es wirklich schafft, wird feststellen, dass Ruhm nicht glücklich macht. Man verzichtet auf ein Privatleben und steht häufiger unter Stress. Selbst ein bisschen berühmt sein, zum Beispiel im lokalen Rahmen oder innerhalb einer bestimmten Branche, kann dazu führen, dass man unglücklich wird. Durch hohe Erwartungen steht man stärker unter Druck, diese auch zu erfüllen. Das kann sehr anstrengend sein. Ein besserer Weg zum Glücklichsein ist es, in seine Talente und Fähigkeiten zu vertrauen. Die Bachblütenmischung Nr.44 kann helfen, Versagensängste zu lindern und Selbstzweifel zu vertreiben.

4. Eine perfekte Partnerschaft

Vielleicht glauben Sie, dass ein Partner oder eine Partnerin wie aus einem Hollywoodfilm Sie glücklich machen würde, doch ist das sehr unwahrscheinlich. Die meisten von uns wählen instinktiv einen Partner oder eine Partnerin mit einem ähnlichen Grad an Attraktivität. Das ist natürlich eine Verallgemeinerung, doch wenn man sich in einer Partnerschaft weniger attraktiv als der oder die andere fühlt, wirkt sich dies negativ auf das Selbstvertrauen und die Selbstwahrnehmung aus.

5. Ewig jung bleiben

Viele erinnern sich gerne an die schönen Zeiten der eigenen Jugend. Doch haben Studien gezeigt, dass Menschen im Alter von 50, 60 oder 70 Jahren den höchsten Grad an Zufriedenheit mit dem eigenen Leben haben. Mit dem Alter kommt auch mehr Selbstvertrauen und ältere Menschen sorgen sich weniger um die Gedanken der anderen. Auch hat man dann schon viele Probleme und Sorgen erlebt, dann kann einen so schnell nichts mehr aus der Bahn werfen. 

6. Ständig Freizeit

Urlaub tut unserem Wohlbefinden gut, doch machen längere Ferien nicht  glücklicher als kürzere. Eine Auszeit von einer Woche hilft genauso viel wie ein zweiwöchiger Urlaub, bei dem die Tage vor sich hin ziehen. Und Psychologen haben herausgefunden, dass Menschen ohne tägliche Aufgaben besonders unglücklich sind. Weil es so wenig Struktur beim Tagesablauf gibt, rutscht man so in eine Routine. Wer hingegen freiwillig anderen hilft, weist eine besonders hohe Zufriedenheit mit seinem Leben auf.

Es ist ein Irrglauben zu meinen, man wäre glücklicher, wenn alles im Leben perfekt wäre. Manche dieser Dinge bringen vielleicht kurzfristig Freude. Doch versuchen Sie stattdessen lieber, sich nach nachhaltigen Wegen umzuschauen, durch welche man tatsächlich ausgefüllt und glücklich wird.

 

Quellen:

https://scholar.harvard.edu/files/danielgilbert/files/if-money-doesnt-make-you-happy.nov-12-20101.pdf

https://www.oxfordhealth.nhs.uk/news/do-not-compare-your-inside-to-another-persons-outside/

https://www.sciencealert.com/the-older-we-get-the-happier-we-are-study-finds


Marie Pure

Weitere Artikel


Fehler als Elternteil

Fehler als Elternteil

Können wir wirklich aus unseren Fehlern lernen und eine starke, gesunde emotionale Bindung mit unseren Kindern entwickeln? Um ein paar Problemfelder zu identifizieren, haben wir eine Zusammenstellung der häufigsten Fehler von Eltern erstellt.

Den vollständigen Artikel lesen

Ich will nicht!

Ich will nicht!

Motivation ist ein treuloser Begleiter – an manchen Tagen kann man sich einfach zu nichts aufraffen. Doch wenn man seine Arbeit nicht erledigt, führt das zu Stress, Frustration und Schuldgefühlen. Wenn man nur mit der Aufschieberitis Schluss machen könnte und einfach anfangen – wie viel glücklicher und produktiver wäre das Leben!

Den vollständigen Artikel lesen

Woran man erkennt, ob ein Kind unglücklich ist

Woran man erkennt, ob ein Kind unglücklich ist

Nach Zahlen der Weltgesundheitsorganisation WHO leiden etwa 260 Millionen Menschen weltweit an Depressionen. Das betrifft nicht nur Erwachsene, auch Kinder und sogar Kleinkinder im Alter von drei oder vier Jahren können betroffen sein.

Den vollständigen Artikel lesen

12 Anzeichen dafür, dass Sie nicht mehr glücklich sind

12 Anzeichen dafür, dass Sie nicht mehr glücklich sind

Fühlen Sie sich niedergeschlagen und lustlos? Lernen Sie 12 Anzeichen dafür kennen, dass man nicht mehr glücklich im Leben ist und etwas verändern sollte!

Den vollständigen Artikel lesen

Wie man Narzissten widersteht

Wie man Narzissten widersteht

Ob es um den eigenen Partner geht oder um einen Mitbewohner: Das Zusammenleben mit Narzissten kann sehr herausfordernd sein. Kann man das nicht besser machen? Oder sollte man lieber das Weite suchen?

Den vollständigen Artikel lesen

Ich habe alles verloren – was jetzt

Ich habe alles verloren – was jetzt?

Das Leben gibt und nimmt. Wenn eine Beziehung gescheitert ist oder wir jemanden verloren haben, der uns nahe stand, dann kann das zu Emotionen wie Wut und Trauer führen. Doch was ist, wenn man seine Gesundheit verliert, seinen Job oder ein ganz besonderes Objekt?

Den vollständigen Artikel lesen

Selbst die klügsten Köpfe erleben Rückschläge!

Selbst die klügsten Köpfe erleben Rückschläge!

Wir alle möchten erfolgreich sein, doch viele Menschen haben Angst vor dem Scheitern und kommen deshalb nicht weiter. Ob es ums Abnehmen geht, eine Rucksacktour um die Welt oder ein neues Geschäft: Man muss akzeptieren können, dass man häufig scheitern kann und wird, bevor man erfolgreich ist.

Den vollständigen Artikel lesen

Warum sind Sie nicht der die Beste

Warum sind Sie nicht der/die Beste?

Welche Ziele haben Sie im Leben? Möchten Sie reich sein, Spitzenfussballer/in werden, gute Eltern oder Premierminister/in? Wie gut auch immer Sie Ihr Leben planen, früher oder später werden Sie mit Hindernissen zu kämpfen haben, um Ihre Ziele zu erreichen.

Den vollständigen Artikel lesen

Loslassen Tipps für Hinterbliebene

Loslassen: Tipps für Hinterbliebene

Ein Familienmitglied oder Freund zu verlieren ist sicher eine der schwierigsten Herausforderungen, die das Leben für uns bereithält. Der Verlust eines Partners, eines Elternteils oder von Geschwistern lässt uns in eine tiefe Traurigkeit fallen.

Den vollständigen Artikel lesen

Auf der Stelle treten, während alle anderen vorwärts kommen

Auf der Stelle treten, während alle anderen vorwärts kommen

Warum fühlt es sich manchmal so an, als trete man auf der Stelle, während alle anderen vorwärts zu kommen scheinen? Natürlich stimmt das so nicht, doch warum fühlt es sich manchmal so an und was kann man dann tun? Lesen Sie im Folgenden ein paar Überlegungen, die Ihnen helfen, vorwärts zu kommen und das bestmögliche Leben zu leben.

Den vollständigen Artikel lesen

Kostenlose Beratung zu Ihrem Problem?

Sind Sie sich nicht sicher, welche Bachblüten Ihnen helfen können? Schreiben Sie einfach an Tom Vermeersch und erhalten Sie kostenlos eine persönliche Beratung.

tom vermeersch
Tom Vermeersch

Fragen Sie ganz unverbindlich

Nein danke, ich finde mich selbst zurecht