Bachblüten Therapie

Verbannen Sie noch heute die Negativität aus Ihrem Leben

Verbannen Sie noch heute die Negativität aus Ihrem Leben

Haben Sie schon bemerkt, wie Negativität ausser Kontrolle geraten kann? Man macht einen Fehler, kurz darauf geht noch etwas schief, und fünf Minuten später fühlt man sich als totaler Versager. Negativität ist eine furchtbare Wahrnehmung des Lebens, die zu Stagnation führt, da man unproduktiv wird und so seine eigene Weiterentwicklung hemmt.

Sie müssen Negativität aus Ihrem Leben verbannen! Fangen Sie noch heute damit an – mit unseren Tipps.

Halten Sie die negativen Gedanken an

Als erstes sollte man es merken, sobald man negativ sich oder anderen gegenüber eingestellt ist. Fangen Sie die Gedanken wieder ein und verbannen Sie diese. Sie sind mehr wert als solche vorschnellen Urteile.

Stattdessen sollte man eine positive Attitüde kultivieren. Schauen Sie mit ungetrübtem Blick auf Ihre Dinge und Ihre Umwelt, Ihre Fähigkeiten, Ihre Arbeit und all diese Sachen.

Übernehmen Sie Verantwortung

Sie sind für Ihr eigenes Leben verantwortlich. Wenn Sie dies hier lesen, dann sind Sie vermutlich erwachsen genug und dadurch in der Lage, Ihre eigenen Entscheidungen selbst zu treffen. Falls es Dinge in Ihrem Leben gibt, die Sie herunterziehen, dann überlegen Sie sich, warum Sie diese nicht ändern. Veränderung kann Angst machen, doch wenn Sie wirklich weiterkommen möchten auf positive Weise, dann können Sie das auch schaffen. Machen Sie sich einen Plan. Schreiben Sie auf, was Sie gerne tun würden, und überlegen Sie sich die notwendigen Schritte dahin. Danach geht es nur noch darum, jeden einzelnen Schritt zu gehen.

Natürlich kann man sein Leben nicht über Nacht ändern, doch indem man sich kleine Ziele setzt, kommt man voran im Leben und Sie werden sich verantwortlich für sich selbst fühlen, und positiver eingestellt sein.

Stehen Sie zu Ihren Fehlern

Zu dem vorigen Tipp gehört auch, zu seinen Fehlern zu stehen. Es ist nichts falsch daran, Fehler zu begehen, das ist menschlich. Wir können alle aus unseren Fehlern lernen und sollten sie nicht wiederholen. An Fehlern kann man wachsen.

Sich zu seinen Fehlern zu bekennen hilft dabei, vorwärts zu kommen und Negativität zu beenden.

Feiern Sie

Jedes Mal wenn Sie einen Erfolg haben, dann sollten Sie diesen feiern. Seien Sie positiv. Sie sind toll!

Träumen Sie

Wer seinen Gedanken freien Lauf lässt, kann kreatives Potenzial freisetzen. Sie werden keinen guten Einfall haben, während Sie fernsehen oder auf Ihrem Smartphone tippen, also geben Sie sich und Ihrem Geist die Freiheit zum Abschweifen. Mit etwas Glück haben Sie ein neues Ziel vor Augen und das wird Sie glücklicher machen. Das kann ein kreatives Projekt sein, eine Idee für die Arbeit oder auch ein neuer Urlaub.

Überwinden Sie Ihre Routinen

Falls Sie das Gefühl haben, im alltäglichen Hamsterrad festzustecken, kann das negative Gefühle auslösen. Vielleicht sollten Sie Ihren Alltag neu organisieren? Da gibt es viele Möglichkeiten: Vielleicht kann ja jemand anderes kochen und abwaschen? Nehmen Sie einen anderen Weg zur Arbeit, essen Sie mal was Neues, nehmen Sie sich abends etwas Schönes vor, machen Sie eine neue Sportart oder lesen Sie ein Buch, dass Sie sonst niemals lesen würden. Etwas Neues zu machen kann die Perspektive erweitern und je mehr Dinge man im Leben hat, die einem Spaß machen, desto besser fühlt man sich. 

Ihr Leben ist ein Magnet

Entdecken Sie die Möglichkeiten um Sie herum. Ihr Leben ist ein Magnet für Potenzial. Wie vielen Menschen oder Situationen begegnen Sie jeden Tag und wie oft machen Sie etwas daraus? Probieren Sie mal was Neues. Sagen Sie hallo zu einem Fremden. Lächeln Sie jemanden an, den Sie vom Sehen kennen, aber noch nie angesprochen haben. Seien Sie mutig und verlassen Sie Ihre Komfortzone. 

Finden Sie positive Leute

Je mehr man sich selbst mit positiven und energischen Menschen umgibt, desto weniger Platz hat man für negative. Positive Menschen hellen den Raum auf und man fühlt sich vertraut und ermutigt. Das ist das Gefühl, welches Sie im Leben brauchen. Geben Sie auch etwas zurück und lassen Sie andere Menschen sich gut fühlen.

Tun Sie das, was Sie mögen

Das Leben ist zu kurz um nicht jeden Tag etwas zu tun, was man gerne mag, oder mit Leuten zusammen zu sein, die man liebt. Das Leben zu geniessen hilft einem dabei, positiv, glücklich und fröhlich zu sein. Das heisst, Sie sollten alles sein lassen, was Sie negativ fühlen lässt, und wenn es nur für eine Weile ist.

Arbeiten Sie positiv an Ihrer Lebensumgebung

Sie sollten Ihr Zuhause pflegen und auch Ihren Garten, wenn Sie zu den glücklichen Leuten gehören, die einen besitzen. Das gilt auch für Ihre Strasse und Ihren Ort. Zu viele Gemeinschaften verschwinden heutzutage. Was können Sie tun, um den Zusammenhalt in Ihrer Nachbarschaft zu stärken? Es können Kleinigkeiten sein, wie die Strasse zu fegen, oder jemandem im Garten zu helfen. Helfen Sie jenen, die sich nicht selber helfen können. Tauschen Sie untereinander (zum Beispiel Babysittten gegen Gartenarbeit). Seien Sie zumindest immer freundlich und unterhalten Sie sich auch mal mit Ihren Nachbarn.

Denken Sie an Ihre Umgangsformen

Sagen Sie so oft wie möglich „Bitte“ und „Danke“. Das hilft einem dabei, nicht zu vergessen, wofür man dankbar ist.

Begrenzen Sie die Nutzung sozialer Medien

Die sozialen Medien sind voller negativer Menschen. Haben Sie schon einmal einen Artikel gelesen und sich hinterher die Kommentare angeschaut? Manche Menschen verstecken sich hinter der Anonymität und ihren Computerbildschirmen und werfen nur mit Schmutz um sich. Das brauchen Sie nicht in Ihrem Leben. Begrenzen Sie die Zeit, die Sie mit sozialen Medien verbringen. Wenn Sie sich langweilen, dann nehmen Sie sich ein Buch zur Hand! Falls Sie nicht gerne lesen, dann rufen Sie lieber jemanden an oder unterhalten Sie sich mit jemandem.

Seien Sie Ihr besseres Ich

Niemand ist wie Sie. Versuchen Sie, Wut und Negativität loszulassen und sich so generell besser im Leben zu fühlen. Hören Sie auf, übertrieben kritisch zu sein mit allem, was Sie tun. Seien Sie lieber nett. Behalten Sie Ihre Ziele vor Augen und versuchen Sie, das Beste aus sich selbst zu machen. Sie werden hin und wieder scheitern, doch Sie sind stark genug, um es noch einmal zu probieren. Wir haben nur dieses eine Leben – machen wir das Beste daraus!

Verfasser: Tom Vermeersch ()

Tom Vermeersch

Tom Vermeersch ist ein staatlich anerkannter Psychologe und Bachblütenexperte mit über 30 Jahren Erfahrung.

Weitere Artikel

12 Anzeichen dafür, dass Sie nicht mehr glücklich sind

Fühlen Sie sich niedergeschlagen und lustlos? Lernen Sie 12 Anzeichen dafür kennen, dass man nicht mehr glücklich im Leben ist und etwas verändern sollte!

Woran man toxisches Verhalten erkennt

Überall ist die Rede von „toxisch“ – doch was heißt das eigentlich? Sicher kennen Sie jemanden, auf den diese Beschreibung passt. Es kann zumindest herausfordernd und emotional belastend sein, mit verschiedenen Persönlichkeiten im Alltag klarkommen zu müssen – soviel steht fest.

Was tun wenn Kinder nicht zur Schule gehen wollen?

Was kann man tun, wenn das eigene Kind nicht zur Schule gehen möchte? Falls das auch Ihr Kind bzw. Ihre Kinder betrifft, dann lesen Sie dazu unsere Tipps!

Finden Sie heraus, ob Sie unter dem Hochstapler-Syndrom leiden

Haben Sie manchmal das Gefühl, dass Ihre Erfolge nicht Ihr Verdienst sind, sondern anstatt auf harter Arbeit lediglich auf Glück beruhen? Überkommt Sie dann das Gefühl, alles würde eines Tages auffliegen und jemand würde Sie als Hochstapler oder Betrüger entlarven? Dann leiden Sie vielleicht unter dem Hochstapler-Syndrom!

Ich will nicht!

Motivation ist ein treuloser Begleiter – an manchen Tagen kann man sich einfach zu nichts aufraffen. Doch wenn man seine Arbeit nicht erledigt, führt das zu Stress, Frustration und Schuldgefühlen. Wenn man nur mit der Aufschieberitis Schluss machen könnte und einfach anfangen – wie viel glücklicher und produktiver wäre das Leben!

Warum es für Veränderungen niemals zu spät ist

Oft denken die Leute, dieses wäre nichts für sie oder sie seien nicht gut genug für jenes. Dabei ist es nie zu spät, sich zu verändern. Hier mehr erfahren!

7 Tipps, um wirklich ein glückliches „neues“ Jahr zu haben

Es ist leicht gesagt, sich nicht über die Zukunft zu sorgen, doch was kann man tun, um mit einer positiven Haltung ins Neue Jahr zu starten? 

Sind Sie glücklich – machen Sie den Test!

Glück ist immer eine Frage der Einstellung. Wer sich glücklich fühlt, der ist es meistens auch. Wie geht es Ihnen, sind Sie glücklich? Machen Sie jetzt und hier den Test!

Wer sind die – überraschenderweise - glücklichsten Menschen der Welt?

Das dritte Jahr in Folge wird Finnland an der Spitze des Welt-Glücks-Bericht als das glücklichste Land geführt. Das mag jene überraschen, die Sonnenschein als essenziell für Glück sehen: Dieses Land hat im Winter nur 8 Sonnenscheinstunden. Selbst manche Finnen wundern sich über diesen Sieg. Also wie akkurat ist der Welt-Glücks-Bericht und wo liegt das Geheimnis von Finnlands Erfolg?

Tipps zum Umgang mit negativen Eigenschaften

Jeder Mensch ist einzigartig, auch mit seinen negativen Eigenschaften und Charakterzügen. Lesen Sie hier ein paar Tipps zum Umgang mit diesen Eigenschaften!

Verbannen Sie noch heute die Negativität aus Ihrem Leben

Verbannen Sie noch heute die Negativität aus Ihrem Leben
Verbannen Sie noch heute die Negativität aus Ihrem Leben

Haben Sie schon bemerkt, wie Negativität ausser Kontrolle geraten kann? Man macht einen Fehler, kurz darauf geht noch etwas schief, und fünf Minuten später fühlt man sich als totaler Versager. Negativität ist eine furchtbare Wahrnehmung des Lebens, die zu Stagnation führt, da man unproduktiv wird und so seine eigene Weiterentwicklung hemmt.

Sie müssen Negativität aus Ihrem Leben verbannen! Fangen Sie noch heute damit an – mit unseren Tipps.

Halten Sie die negativen Gedanken an

Als erstes sollte man es merken, sobald man negativ sich oder anderen gegenüber eingestellt ist. Fangen Sie die Gedanken wieder ein und verbannen Sie diese. Sie sind mehr wert als solche vorschnellen Urteile.

Stattdessen sollte man eine positive Attitüde kultivieren. Schauen Sie mit ungetrübtem Blick auf Ihre Dinge und Ihre Umwelt, Ihre Fähigkeiten, Ihre Arbeit und all diese Sachen.

Übernehmen Sie Verantwortung

Sie sind für Ihr eigenes Leben verantwortlich. Wenn Sie dies hier lesen, dann sind Sie vermutlich erwachsen genug und dadurch in der Lage, Ihre eigenen Entscheidungen selbst zu treffen. Falls es Dinge in Ihrem Leben gibt, die Sie herunterziehen, dann überlegen Sie sich, warum Sie diese nicht ändern. Veränderung kann Angst machen, doch wenn Sie wirklich weiterkommen möchten auf positive Weise, dann können Sie das auch schaffen. Machen Sie sich einen Plan. Schreiben Sie auf, was Sie gerne tun würden, und überlegen Sie sich die notwendigen Schritte dahin. Danach geht es nur noch darum, jeden einzelnen Schritt zu gehen.

Natürlich kann man sein Leben nicht über Nacht ändern, doch indem man sich kleine Ziele setzt, kommt man voran im Leben und Sie werden sich verantwortlich für sich selbst fühlen, und positiver eingestellt sein.

Stehen Sie zu Ihren Fehlern

Zu dem vorigen Tipp gehört auch, zu seinen Fehlern zu stehen. Es ist nichts falsch daran, Fehler zu begehen, das ist menschlich. Wir können alle aus unseren Fehlern lernen und sollten sie nicht wiederholen. An Fehlern kann man wachsen.

Sich zu seinen Fehlern zu bekennen hilft dabei, vorwärts zu kommen und Negativität zu beenden.

Feiern Sie

Jedes Mal wenn Sie einen Erfolg haben, dann sollten Sie diesen feiern. Seien Sie positiv. Sie sind toll!

Träumen Sie

Wer seinen Gedanken freien Lauf lässt, kann kreatives Potenzial freisetzen. Sie werden keinen guten Einfall haben, während Sie fernsehen oder auf Ihrem Smartphone tippen, also geben Sie sich und Ihrem Geist die Freiheit zum Abschweifen. Mit etwas Glück haben Sie ein neues Ziel vor Augen und das wird Sie glücklicher machen. Das kann ein kreatives Projekt sein, eine Idee für die Arbeit oder auch ein neuer Urlaub.

Überwinden Sie Ihre Routinen

Falls Sie das Gefühl haben, im alltäglichen Hamsterrad festzustecken, kann das negative Gefühle auslösen. Vielleicht sollten Sie Ihren Alltag neu organisieren? Da gibt es viele Möglichkeiten: Vielleicht kann ja jemand anderes kochen und abwaschen? Nehmen Sie einen anderen Weg zur Arbeit, essen Sie mal was Neues, nehmen Sie sich abends etwas Schönes vor, machen Sie eine neue Sportart oder lesen Sie ein Buch, dass Sie sonst niemals lesen würden. Etwas Neues zu machen kann die Perspektive erweitern und je mehr Dinge man im Leben hat, die einem Spaß machen, desto besser fühlt man sich. 

Ihr Leben ist ein Magnet

Entdecken Sie die Möglichkeiten um Sie herum. Ihr Leben ist ein Magnet für Potenzial. Wie vielen Menschen oder Situationen begegnen Sie jeden Tag und wie oft machen Sie etwas daraus? Probieren Sie mal was Neues. Sagen Sie hallo zu einem Fremden. Lächeln Sie jemanden an, den Sie vom Sehen kennen, aber noch nie angesprochen haben. Seien Sie mutig und verlassen Sie Ihre Komfortzone. 

Finden Sie positive Leute

Je mehr man sich selbst mit positiven und energischen Menschen umgibt, desto weniger Platz hat man für negative. Positive Menschen hellen den Raum auf und man fühlt sich vertraut und ermutigt. Das ist das Gefühl, welches Sie im Leben brauchen. Geben Sie auch etwas zurück und lassen Sie andere Menschen sich gut fühlen.

Tun Sie das, was Sie mögen

Das Leben ist zu kurz um nicht jeden Tag etwas zu tun, was man gerne mag, oder mit Leuten zusammen zu sein, die man liebt. Das Leben zu geniessen hilft einem dabei, positiv, glücklich und fröhlich zu sein. Das heisst, Sie sollten alles sein lassen, was Sie negativ fühlen lässt, und wenn es nur für eine Weile ist.

Arbeiten Sie positiv an Ihrer Lebensumgebung

Sie sollten Ihr Zuhause pflegen und auch Ihren Garten, wenn Sie zu den glücklichen Leuten gehören, die einen besitzen. Das gilt auch für Ihre Strasse und Ihren Ort. Zu viele Gemeinschaften verschwinden heutzutage. Was können Sie tun, um den Zusammenhalt in Ihrer Nachbarschaft zu stärken? Es können Kleinigkeiten sein, wie die Strasse zu fegen, oder jemandem im Garten zu helfen. Helfen Sie jenen, die sich nicht selber helfen können. Tauschen Sie untereinander (zum Beispiel Babysittten gegen Gartenarbeit). Seien Sie zumindest immer freundlich und unterhalten Sie sich auch mal mit Ihren Nachbarn.

Denken Sie an Ihre Umgangsformen

Sagen Sie so oft wie möglich „Bitte“ und „Danke“. Das hilft einem dabei, nicht zu vergessen, wofür man dankbar ist.

Begrenzen Sie die Nutzung sozialer Medien

Die sozialen Medien sind voller negativer Menschen. Haben Sie schon einmal einen Artikel gelesen und sich hinterher die Kommentare angeschaut? Manche Menschen verstecken sich hinter der Anonymität und ihren Computerbildschirmen und werfen nur mit Schmutz um sich. Das brauchen Sie nicht in Ihrem Leben. Begrenzen Sie die Zeit, die Sie mit sozialen Medien verbringen. Wenn Sie sich langweilen, dann nehmen Sie sich ein Buch zur Hand! Falls Sie nicht gerne lesen, dann rufen Sie lieber jemanden an oder unterhalten Sie sich mit jemandem.

Seien Sie Ihr besseres Ich

Niemand ist wie Sie. Versuchen Sie, Wut und Negativität loszulassen und sich so generell besser im Leben zu fühlen. Hören Sie auf, übertrieben kritisch zu sein mit allem, was Sie tun. Seien Sie lieber nett. Behalten Sie Ihre Ziele vor Augen und versuchen Sie, das Beste aus sich selbst zu machen. Sie werden hin und wieder scheitern, doch Sie sind stark genug, um es noch einmal zu probieren. Wir haben nur dieses eine Leben – machen wir das Beste daraus!


Marie Pure

Weitere Artikel


12 Anzeichen dafür, dass Sie nicht mehr glücklich sind

12 Anzeichen dafür, dass Sie nicht mehr glücklich sind

Fühlen Sie sich niedergeschlagen und lustlos? Lernen Sie 12 Anzeichen dafür kennen, dass man nicht mehr glücklich im Leben ist und etwas verändern sollte!

Den vollständigen Artikel lesen

Woran man toxisches Verhalten erkennt

Woran man toxisches Verhalten erkennt

Überall ist die Rede von „toxisch“ – doch was heißt das eigentlich? Sicher kennen Sie jemanden, auf den diese Beschreibung passt. Es kann zumindest herausfordernd und emotional belastend sein, mit verschiedenen Persönlichkeiten im Alltag klarkommen zu müssen – soviel steht fest.

Den vollständigen Artikel lesen

was tun wenn Kinder nicht zur Schule gehen wollen

Was tun wenn Kinder nicht zur Schule gehen wollen?

Was kann man tun, wenn das eigene Kind nicht zur Schule gehen möchte? Falls das auch Ihr Kind bzw. Ihre Kinder betrifft, dann lesen Sie dazu unsere Tipps!

Den vollständigen Artikel lesen

Finden Sie heraus, ob Sie unter dem Hochstapler-Syndrom leiden

Finden Sie heraus, ob Sie unter dem Hochstapler-Syndrom leiden

Haben Sie manchmal das Gefühl, dass Ihre Erfolge nicht Ihr Verdienst sind, sondern anstatt auf harter Arbeit lediglich auf Glück beruhen? Überkommt Sie dann das Gefühl, alles würde eines Tages auffliegen und jemand würde Sie als Hochstapler oder Betrüger entlarven? Dann leiden Sie vielleicht unter dem Hochstapler-Syndrom!

Den vollständigen Artikel lesen

Ich will nicht!

Ich will nicht!

Motivation ist ein treuloser Begleiter – an manchen Tagen kann man sich einfach zu nichts aufraffen. Doch wenn man seine Arbeit nicht erledigt, führt das zu Stress, Frustration und Schuldgefühlen. Wenn man nur mit der Aufschieberitis Schluss machen könnte und einfach anfangen – wie viel glücklicher und produktiver wäre das Leben!

Den vollständigen Artikel lesen

Warum es für Veränderungen niemals zu spät ist

Warum es für Veränderungen niemals zu spät ist

Oft denken die Leute, dieses wäre nichts für sie oder sie seien nicht gut genug für jenes. Dabei ist es nie zu spät, sich zu verändern. Hier mehr erfahren!

Den vollständigen Artikel lesen

7-tipps-um-wirklich-ein-glueckliches-neues-jahr-zu-haben

7 Tipps, um wirklich ein glückliches „neues“ Jahr zu haben

Es ist leicht gesagt, sich nicht über die Zukunft zu sorgen, doch was kann man tun, um mit einer positiven Haltung ins Neue Jahr zu starten? 

Den vollständigen Artikel lesen

Sind Sie glücklich – machen Sie den Test

Sind Sie glücklich – machen Sie den Test!

Glück ist immer eine Frage der Einstellung. Wer sich glücklich fühlt, der ist es meistens auch. Wie geht es Ihnen, sind Sie glücklich? Machen Sie jetzt und hier den Test!

Den vollständigen Artikel lesen

Wer sind die – überraschenderweise - glücklichsten Menschen der Welt

Wer sind die – überraschenderweise - glücklichsten Menschen der Welt?

Das dritte Jahr in Folge wird Finnland an der Spitze des Welt-Glücks-Bericht als das glücklichste Land geführt. Das mag jene überraschen, die Sonnenschein als essenziell für Glück sehen: Dieses Land hat im Winter nur 8 Sonnenscheinstunden. Selbst manche Finnen wundern sich über diesen Sieg. Also wie akkurat ist der Welt-Glücks-Bericht und wo liegt das Geheimnis von Finnlands Erfolg?

Den vollständigen Artikel lesen

Tipps zum Umgang mit negativen Eigenschaften

Tipps zum Umgang mit negativen Eigenschaften

Jeder Mensch ist einzigartig, auch mit seinen negativen Eigenschaften und Charakterzügen. Lesen Sie hier ein paar Tipps zum Umgang mit diesen Eigenschaften!

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten sind kein Medikament sondern harmlose Pflanzenextrakte, die man nimmt, um die Gesundheit zu stärken.

© 2024 Mariepure - Webdesign Publi4u

Kostenlose Beratung zu Ihrem Problem?

Sind Sie sich nicht sicher, welche Bachblüten Ihnen helfen können? Schreiben Sie einfach an Tom Vermeersch und erhalten Sie kostenlos eine persönliche Beratung.

tom vermeersch
Tom Vermeersch

Fragen Sie ganz unverbindlich

Nein danke, ich finde mich selbst zurecht