Bachblüten Therapie

Sind Sie gesund? Der Selbsttest

Sind Sie gesund Der Selbsttest

Egal wie alt Sie sind, doch besonders ab dem 50. Lebensjahr sind regelmässige Gesundheitschecks unverzichtbar, wenn man ein langes und glückliches Leben haben möchte. Wer in seiner Familie ernsthafte Krankheiten wie Herzinfarkte, Schlaganfälle, Krebs oder Diabetes hat, sollte dies beachten. Vielleicht trauen Sie sich aus verschiedenen Gründen nicht zum Arzt, und obwohl regelmässige Untersuchungen der eigenen Gesundheit durch einen Spezialisten unverzichtbar sind, so kann man doch selber auch einige Dinge bei sich selbst überprüfen, bei sich zu Hause.  Hier sind unsere Empfehlungen für einen Gesundheits-Selbsttest: 

Kurzatmigkeit

Können Sie zwei Treppenabsätze hoch laufen, ohne aus der Puste zu kommen? Haben Sie Brustschmerzen, wenn Sie Treppen steigen müssen? Falls ja, dann gehen Sie zum Arzt! Das kann eine tiefere Ursache haben, manchmal  ist es einfach nur Anämie, aber es können auch Probleme der Lunge oder des Herzens die Ursache sein.

BMI

Wiegen Sie sich auf Ihrer Badezimmerwaage, und messen Sie Ihre Länge. Dann überprüfen Sie die Ergebnisse anhand des Body Mass Index (BMI). Ein BMI von 20 -25 ist normal, alles unter 20 ist Untergewicht, und mehr als 25-20 ist Übergewicht. Alles über 30 ist adipös.

Sie können auch Ihren Bauchumfang messen – er sollte unter 94 cm liegen.

Blutdruck

Man kann Geräte zum Blutdruckmessen online kaufen, oder sich von einem medizinischen Verleih ausborgen. Messen Sie dann Ihren Puls und Ihren Blutdruck, während Sie ruhen. Ihr Blutdruck sollte etwa 130/80 sein mit einer Pulsrate zwischen 60 und 100. Messen Sie eine Woche lang nach. Falls Ihr Blutdruck dauerhaft über 140/90 steht, dann leiden Sie womöglich unter Bluthochdruck. Ein Puls von unter 60 kann normal sein oder auf eine Schilddrüsenunterfunktion hindeuten. Ein Puls über 100 sollte genau beobachtet werden.

Sie können Ihren Puls auch überprüfen, indem Sie Zeige- und Mittelfinger ans Handgelenk oder unterhalb des Daumens anlegen, und dabei die Schläge pro Minute zählen.

Investieren Sie in einen Test

Man kann Tests für Blutzucker, Cholesterin, Urin, Blut im Stuhl etc. in fast jeder Apotheke kaufen. Ein Blutzuckerspiegel über 7 weist auf Diabetes hin, ein Cholesterinspiegel über 6 gilt als hoch. Bei einem Urintest sollten Albumin, Glukose und Blut negativ sein – falls nicht, sollten Sie zum Arzt gehen.

Sehfähigkeit

Sie sollten in der Lage sein, Bücher lesen zu können (Kurzsicht) und Nummernschilder an Autos (Weitsicht), falls nötig mit Brille. Falls etwas unscharf ist, sollten Sie zu einem Optiker gehen.

Hören können

Man sollte eine Uhr ticken hören, wenn man sie ans Ohr hält.

Brust untersuchen

Frauen jeden Alters sollten ihre Brüste regelmässig untersuchen lassen, um Auffälligkeiten rechtzeitig erkennen zu können. Stellen Sie sich vor einen Spiegel und schauen Sie sich an. Gibt es irgendwelche Veränderungen, wir Grübchen, Rötungen, Verkrustungen auf der Haut oder an den Brustwarzen? Nehmen Sie auch die Unterschiede zwischen beiden Brüsten wahr.

Legen Sie sich dann als zweites auf den Rücken und heben Sie den rechten Arm über Ihren Kopf. Nehmen Sie die drei mittleren Finger und fühlen Sie über Ihre Brüste, beginnend in der Achselhöhle. Wenn Sie Knötchen oder Verklumpungen spüren, zeigen Sie diese so schnell wie möglich Ihrem Arzt. 

Überprüfen Sie Ihre Muttermale

Wenn Sie Muttermale, Sommersprossen oder andere Hautstörungen haben, die sich zu verändern scheinen, wachsen oder gar bluten, dann sollten Sie unbedingt zum Arzt gehen. Die meisten Arten von Hautkrebs sind behandelbar, wenn man sie rechtzeitig erkennt. Jede Wunde, die nach drei Wochen immer noch nicht abgeheilt ist, sollte unbedingt näher untersucht werden.

Machen Sie Ah!

Mundhöhlenkrebs wird immer häufiger. Man kann einfach seinen Mundraum untersuchen und nach weissen Stellen oder entzündeten Stellen schauen, gerade wenn diese nach ein paar Wochen nicht heilen. Entzündetes oder blutendes Zahnfleisch kann ein Warnsignal von Zahnfleischerkrankung oder Gingivitis sein, welche unbehandelt zu Abszessen führen und das Zahnfleisch dauerhaft schädigen kann. Regelmässige Geschwüre im Mundraum und blutendes Zahnfleisch können Symptome von Diabetes, Anämie oder einem Vitamin-C-Defizit sein. 

Stuhlgang

Achten Sie auf Veränderungen in Ihrem Stuhlgang. Sie sollten mindestens einmal am Tag Stuhlgang haben, falls dieser mal zwei bis drei Tage ausfällt, dann achten Sie darauf, ob Sie genug Ballaststoffe essen. Gehen Sie zum Arzt, falls Sie länger als zwei Wochen Durchfall oder Verstopfung haben. Bemerken Sie Blut im Stuhl, dann sollten Sie zum Arzt gehen, auch wenn er von Hämorrhoiden kommt, und besonders dann, wenn das Blut dunkelrot bis schwarz scheint.

Urin

Überprüfen Sie die Farbe Ihres Urins. Er sollte möglichst hellgelb sein. Eine dunklere Farbe weist entweder auf zu wenig Flüssigkeit hin oder eine Erkrankung von Nieren oder Haut. Je älter wir werden, umso weniger haben wir Durst. Dennoch ist es sehr wichtig, regelmässig viel zu trinken, etwa acht kleine Gläser pro Tag.  

Haarausfall

Wir alle verlieren jeden Tag ein paar Haare (etwa 50 – 100 Strähnen) doch falls Ihres schnelles ausfällt, dann kann das auf Eisenmangel hindeuten oder einen Mangel an Proteinen. 

Fingernägel

Eine letzte Empfehlung für unseren Selbsttest gilt den Fingernägeln. Brechen oder reissen sie leicht ein, sind sie gelb oder mit Schatten? Das kann auf Ernährungs- oder Mineralienmangel zurückzuführen sein.  Je älter wir werden, umso mehr müssen wir auf die Einnahme gesunder Fette achten – wie in Avocados oder Olivenöl.

Nicht vergessen – Falls Sie sich Sorgen machen, dann sollten Sie bei Ihrem Arzt schnellstmöglich einen Termin vereinbaren.

Verfasser: Tom Vermeersch ()

Tom Vermeersch

Tom Vermeersch ist ein staatlich anerkannter Psychologe und Bachblütenexperte mit über 30 Jahren Erfahrung.

Weitere Artikel

Lernen zu vergeben: Wie?

Jemandem zu vergeben ist nicht leicht, besonders wenn man sehr verletzt wurde. Dennoch ist es wichtig, Vergebung zu lernen. Erfahren Sie hier mehr darüber!

Warum es für Veränderungen niemals zu spät ist

Oft denken die Leute, dieses wäre nichts für sie oder sie seien nicht gut genug für jenes. Dabei ist es nie zu spät, sich zu verändern. Hier mehr erfahren!

Wann man lieber „Nein!“ sagen sollte

Oft ist es schwer, etwas abzulehnen, doch manche Menschen machen das nie. Also wann sollte man lieber „Nein!“ sagen und wann nicht?

Erwarten Sie zuviel von anderen? Finden Sie es heraus!

Viele Menschen sind enttäuscht, wenn andere nicht ihren Erwartungen entsprechen. Doch wenn man von anderen immer zuviel verlangt, ist das ungesund, sowohl für einen selbst als auch für die anderen. Falls es Ihnen auch so geht, dass Sie oft von Ihren Angehörigen oder sogar Fremden enttäuscht werden, kann es vielleicht daran liegen, dass Sie unrealistische Vorstellungen davon haben, wie sich die anderen verhalten sollten?

Beruhigen Sie Ihren Kopf

Ist es möglich innere Ruhe zu finden, wenn man einen gestressten Kopf hat? Es braucht viel Übung. Tipps wie Sie Ihren Kopf beruhigen finden Sie hier.

Müssen Sie zuviel müssen?

Irrationale Bewertungsmuster, wie sie vom US-amerikanischen Psychotherapeuten Albert Ellis in den Fünfzigerjahren des vergangenen Jahrhunderts beschrieben worden sind, werden gerade in schwierigen Lebensphasen automatisch aktiviert. 

7 Tipps zum Weg aus der Einsamkeit hin zum Glücklichsein

Jeder von uns ist mal einsam, doch mit der COVID-19-Pandemie wird es noch schwerer, seine sozialen Kontakte aufrecht zu erhalten. Ob Sie zu Hause in Quarantäne sind, in Kurzarbeit oder Heimarbeit machen statt ins Büro zu fahren  - bestimmt vermissen Sie die regelmässigen Kontakte mit Kollegen, Freunden und Familie.

Ist es eine Zwangsstörung? Finden Sie es heraus!

Oft hört man Leute darüber scherzen, sie hätten eine Zwangsstörung, weil sie immer das Haus sauber halten würden. Eine Zwangsstörung kann jedoch eine ernste und beeinträchtigende mentale Erkrankung sein, mit einer ganzen Reihe von Symptomen.

Damit nicht immer alles schief geht

Haben Sie auch das Gefühl, dass immer alles schief geht? Erfahren Sie hier, wie man aus diesem Kreislauf negativer Gedanken wieder herausfindet. Wer positiv denkt, nimmt die Dinge um sich herum auch positiv auf und wird dadurch möglicherweise auch selbst positiver und optimistischer gestimmt.

Beeinflussen andere Menschen Ihr Leben? Hier testen!

Lassen Sie nicht andere Ihr Leben zu stark beeinflussen. Finden Sie hier heraus, wie stark sich andere Menschen in Ihr Leben einmischen!

Sind Sie gesund? Der Selbsttest

Sind Sie gesund? Der Selbsttest
Sind Sie gesund Der Selbsttest

Egal wie alt Sie sind, doch besonders ab dem 50. Lebensjahr sind regelmässige Gesundheitschecks unverzichtbar, wenn man ein langes und glückliches Leben haben möchte. Wer in seiner Familie ernsthafte Krankheiten wie Herzinfarkte, Schlaganfälle, Krebs oder Diabetes hat, sollte dies beachten. Vielleicht trauen Sie sich aus verschiedenen Gründen nicht zum Arzt, und obwohl regelmässige Untersuchungen der eigenen Gesundheit durch einen Spezialisten unverzichtbar sind, so kann man doch selber auch einige Dinge bei sich selbst überprüfen, bei sich zu Hause.  Hier sind unsere Empfehlungen für einen Gesundheits-Selbsttest: 

Kurzatmigkeit

Können Sie zwei Treppenabsätze hoch laufen, ohne aus der Puste zu kommen? Haben Sie Brustschmerzen, wenn Sie Treppen steigen müssen? Falls ja, dann gehen Sie zum Arzt! Das kann eine tiefere Ursache haben, manchmal  ist es einfach nur Anämie, aber es können auch Probleme der Lunge oder des Herzens die Ursache sein.

BMI

Wiegen Sie sich auf Ihrer Badezimmerwaage, und messen Sie Ihre Länge. Dann überprüfen Sie die Ergebnisse anhand des Body Mass Index (BMI). Ein BMI von 20 -25 ist normal, alles unter 20 ist Untergewicht, und mehr als 25-20 ist Übergewicht. Alles über 30 ist adipös.

Sie können auch Ihren Bauchumfang messen – er sollte unter 94 cm liegen.

Blutdruck

Man kann Geräte zum Blutdruckmessen online kaufen, oder sich von einem medizinischen Verleih ausborgen. Messen Sie dann Ihren Puls und Ihren Blutdruck, während Sie ruhen. Ihr Blutdruck sollte etwa 130/80 sein mit einer Pulsrate zwischen 60 und 100. Messen Sie eine Woche lang nach. Falls Ihr Blutdruck dauerhaft über 140/90 steht, dann leiden Sie womöglich unter Bluthochdruck. Ein Puls von unter 60 kann normal sein oder auf eine Schilddrüsenunterfunktion hindeuten. Ein Puls über 100 sollte genau beobachtet werden.

Sie können Ihren Puls auch überprüfen, indem Sie Zeige- und Mittelfinger ans Handgelenk oder unterhalb des Daumens anlegen, und dabei die Schläge pro Minute zählen.

Investieren Sie in einen Test

Man kann Tests für Blutzucker, Cholesterin, Urin, Blut im Stuhl etc. in fast jeder Apotheke kaufen. Ein Blutzuckerspiegel über 7 weist auf Diabetes hin, ein Cholesterinspiegel über 6 gilt als hoch. Bei einem Urintest sollten Albumin, Glukose und Blut negativ sein – falls nicht, sollten Sie zum Arzt gehen.

Sehfähigkeit

Sie sollten in der Lage sein, Bücher lesen zu können (Kurzsicht) und Nummernschilder an Autos (Weitsicht), falls nötig mit Brille. Falls etwas unscharf ist, sollten Sie zu einem Optiker gehen.

Hören können

Man sollte eine Uhr ticken hören, wenn man sie ans Ohr hält.

Brust untersuchen

Frauen jeden Alters sollten ihre Brüste regelmässig untersuchen lassen, um Auffälligkeiten rechtzeitig erkennen zu können. Stellen Sie sich vor einen Spiegel und schauen Sie sich an. Gibt es irgendwelche Veränderungen, wir Grübchen, Rötungen, Verkrustungen auf der Haut oder an den Brustwarzen? Nehmen Sie auch die Unterschiede zwischen beiden Brüsten wahr.

Legen Sie sich dann als zweites auf den Rücken und heben Sie den rechten Arm über Ihren Kopf. Nehmen Sie die drei mittleren Finger und fühlen Sie über Ihre Brüste, beginnend in der Achselhöhle. Wenn Sie Knötchen oder Verklumpungen spüren, zeigen Sie diese so schnell wie möglich Ihrem Arzt. 

Überprüfen Sie Ihre Muttermale

Wenn Sie Muttermale, Sommersprossen oder andere Hautstörungen haben, die sich zu verändern scheinen, wachsen oder gar bluten, dann sollten Sie unbedingt zum Arzt gehen. Die meisten Arten von Hautkrebs sind behandelbar, wenn man sie rechtzeitig erkennt. Jede Wunde, die nach drei Wochen immer noch nicht abgeheilt ist, sollte unbedingt näher untersucht werden.

Machen Sie Ah!

Mundhöhlenkrebs wird immer häufiger. Man kann einfach seinen Mundraum untersuchen und nach weissen Stellen oder entzündeten Stellen schauen, gerade wenn diese nach ein paar Wochen nicht heilen. Entzündetes oder blutendes Zahnfleisch kann ein Warnsignal von Zahnfleischerkrankung oder Gingivitis sein, welche unbehandelt zu Abszessen führen und das Zahnfleisch dauerhaft schädigen kann. Regelmässige Geschwüre im Mundraum und blutendes Zahnfleisch können Symptome von Diabetes, Anämie oder einem Vitamin-C-Defizit sein. 

Stuhlgang

Achten Sie auf Veränderungen in Ihrem Stuhlgang. Sie sollten mindestens einmal am Tag Stuhlgang haben, falls dieser mal zwei bis drei Tage ausfällt, dann achten Sie darauf, ob Sie genug Ballaststoffe essen. Gehen Sie zum Arzt, falls Sie länger als zwei Wochen Durchfall oder Verstopfung haben. Bemerken Sie Blut im Stuhl, dann sollten Sie zum Arzt gehen, auch wenn er von Hämorrhoiden kommt, und besonders dann, wenn das Blut dunkelrot bis schwarz scheint.

Urin

Überprüfen Sie die Farbe Ihres Urins. Er sollte möglichst hellgelb sein. Eine dunklere Farbe weist entweder auf zu wenig Flüssigkeit hin oder eine Erkrankung von Nieren oder Haut. Je älter wir werden, umso weniger haben wir Durst. Dennoch ist es sehr wichtig, regelmässig viel zu trinken, etwa acht kleine Gläser pro Tag.  

Haarausfall

Wir alle verlieren jeden Tag ein paar Haare (etwa 50 – 100 Strähnen) doch falls Ihres schnelles ausfällt, dann kann das auf Eisenmangel hindeuten oder einen Mangel an Proteinen. 

Fingernägel

Eine letzte Empfehlung für unseren Selbsttest gilt den Fingernägeln. Brechen oder reissen sie leicht ein, sind sie gelb oder mit Schatten? Das kann auf Ernährungs- oder Mineralienmangel zurückzuführen sein.  Je älter wir werden, umso mehr müssen wir auf die Einnahme gesunder Fette achten – wie in Avocados oder Olivenöl.

Nicht vergessen – Falls Sie sich Sorgen machen, dann sollten Sie bei Ihrem Arzt schnellstmöglich einen Termin vereinbaren.


Marie Pure

Weitere Artikel


Lernen zu vergeben

Lernen zu vergeben: Wie?

Jemandem zu vergeben ist nicht leicht, besonders wenn man sehr verletzt wurde. Dennoch ist es wichtig, Vergebung zu lernen. Erfahren Sie hier mehr darüber!

Den vollständigen Artikel lesen

Warum es für Veränderungen niemals zu spät ist

Warum es für Veränderungen niemals zu spät ist

Oft denken die Leute, dieses wäre nichts für sie oder sie seien nicht gut genug für jenes. Dabei ist es nie zu spät, sich zu verändern. Hier mehr erfahren!

Den vollständigen Artikel lesen

Wann man lieber „Nein!“ sagen sollte

Wann man lieber „Nein!“ sagen sollte

Oft ist es schwer, etwas abzulehnen, doch manche Menschen machen das nie. Also wann sollte man lieber „Nein!“ sagen und wann nicht?

Den vollständigen Artikel lesen

Erwarten Sie zuviel von anderen Finden Sie es heraus!

Erwarten Sie zuviel von anderen? Finden Sie es heraus!

Viele Menschen sind enttäuscht, wenn andere nicht ihren Erwartungen entsprechen. Doch wenn man von anderen immer zuviel verlangt, ist das ungesund, sowohl für einen selbst als auch für die anderen. Falls es Ihnen auch so geht, dass Sie oft von Ihren Angehörigen oder sogar Fremden enttäuscht werden, kann es vielleicht daran liegen, dass Sie unrealistische Vorstellungen davon haben, wie sich die anderen verhalten sollten?

Den vollständigen Artikel lesen

Beruhigen Sie Ihren Kopf

Beruhigen Sie Ihren Kopf

Ist es möglich innere Ruhe zu finden, wenn man einen gestressten Kopf hat? Es braucht viel Übung. Tipps wie Sie Ihren Kopf beruhigen finden Sie hier.

Den vollständigen Artikel lesen

Müssen Sie zuviel müssen

Müssen Sie zuviel müssen?

Irrationale Bewertungsmuster, wie sie vom US-amerikanischen Psychotherapeuten Albert Ellis in den Fünfzigerjahren des vergangenen Jahrhunderts beschrieben worden sind, werden gerade in schwierigen Lebensphasen automatisch aktiviert. 

Den vollständigen Artikel lesen

7 Tipps zum Weg aus der Einsamkeit hin zum Glücklichsein

7 Tipps zum Weg aus der Einsamkeit hin zum Glücklichsein

Jeder von uns ist mal einsam, doch mit der COVID-19-Pandemie wird es noch schwerer, seine sozialen Kontakte aufrecht zu erhalten. Ob Sie zu Hause in Quarantäne sind, in Kurzarbeit oder Heimarbeit machen statt ins Büro zu fahren  - bestimmt vermissen Sie die regelmässigen Kontakte mit Kollegen, Freunden und Familie.

Den vollständigen Artikel lesen

Ist es eine Zwangsstörung Finden Sie es heraus!

Ist es eine Zwangsstörung? Finden Sie es heraus!

Oft hört man Leute darüber scherzen, sie hätten eine Zwangsstörung, weil sie immer das Haus sauber halten würden. Eine Zwangsstörung kann jedoch eine ernste und beeinträchtigende mentale Erkrankung sein, mit einer ganzen Reihe von Symptomen.

Den vollständigen Artikel lesen

Damit nicht immer alles schief geht

Damit nicht immer alles schief geht

Haben Sie auch das Gefühl, dass immer alles schief geht? Erfahren Sie hier, wie man aus diesem Kreislauf negativer Gedanken wieder herausfindet. Wer positiv denkt, nimmt die Dinge um sich herum auch positiv auf und wird dadurch möglicherweise auch selbst positiver und optimistischer gestimmt.

Den vollständigen Artikel lesen

Beeinflussen andere Menschen Ihr Leben Hier testen

Beeinflussen andere Menschen Ihr Leben? Hier testen!

Lassen Sie nicht andere Ihr Leben zu stark beeinflussen. Finden Sie hier heraus, wie stark sich andere Menschen in Ihr Leben einmischen!

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten sind kein Medikament sondern harmlose Pflanzenextrakte, die man nimmt, um die Gesundheit zu stärken.

© 2024 Mariepure - Webdesign Publi4u

Kostenlose Beratung zu Ihrem Problem?

Sind Sie sich nicht sicher, welche Bachblüten Ihnen helfen können? Schreiben Sie einfach an Tom Vermeersch und erhalten Sie kostenlos eine persönliche Beratung.

tom vermeersch
Tom Vermeersch

Fragen Sie ganz unverbindlich

Nein danke, ich finde mich selbst zurecht