7 Faktoren starker familiärer Bindung

7 Faktoren starker familiärer Bindung
7 Faktoren starker familiärer Bindung

Alle Eltern wollen das Beste für ihre Kinder, wozu eine Familie gehört, die gemeinsam durch Dick und Dünn geht. Enge familiäre Bindungen stärken die Familie und vermitteln allen Glück und Sicherheit.

Forschungen haben gezeigt, dass es ein paar Schlüsselfaktoren für gesunde und enge Familien gibt:

  • Eltern mit Durchhaltewillen
  • Soziale Netzwerke, die unterstützen und helfen
  • Zugang zu sozialen Hilfsangeboten, wenn notwendig
  • Ein Verständnis von kindlicher Entwicklung und elterlichen Fähigkeiten
  • Kinder mit der Fähigkeit, ihre Emotionen zu kontrollieren und angemessen zu kommunizieren

Doch eine starke und gemeinsam handelnde Familie aufzubauen kommt nicht von alleine. Es gibt ein paar Wege, wie man dies fördern kann, um eine glückliche und enge Familie zu schaffen:

Persönliche Bachblüten-Kombination

Persönliche Bachblüten-Kombination:

  • Personalisierte Zusammenstellung
  • Speziell für Ihre Persönlichkeit und Ihre Beschwerden
  • Tom Vermeersch wählt die Bachblüten persönlich aus
  • Wirkungsvoll und effektiv
Entdecken Sie, wie die Persönliche Bachblüten-Kombination - Wizard helfen kann

1. Auf sich selbst aufpassen

Zwar kann man den Stress als Elternteil nicht vermeiden, doch man kann widerstandsfähiger werden, um so besser mit dem Stress umgehen zu können. Es geht darum, Herausforderungen anzunehmen und mit einer positiven Einstellung an die Lösung von Problemen heranzugehen - so kann man bessere Beziehungen aufbauen. 

Egal wie beschäftigt Sie im Alltag sind, es ist essenziell, ein bisschen Zeit für sich selbst zu reservieren - ob nun für ein Hobby, ein heisses Bad oder um ein Buch zu lesen. Sie werden besser als Eltern sein, wenn Sie auch mal Zeit finden, Ihre eigenen Batterien aufzuladen. Um in stressigen Zeiten besser zurechtzukommen, kann der Bachblüten Supermix 5 helfen, besser mit Stress und Ängsten umgehen zu können und stressbedingte Symptome, wie beispielsweise Schlaflosigkeit, zu lindern.

2. Verbringen Sie mehr Zeit gemeinsam

Heutzutage sind alle immer viel beschäftigt und Zeit mit den Kindern zu verbringen kann herausfordernd sein.

Das schönste Geschenk für andere Familienmitglieder ist jedoch die gemeinsame Zeit. Durch gemeinsame Aktivitäten lernen die Kinder soziale Fähigkeiten, stärken ihr Selbstbewusstsein und verbessern ihr Verhalten. Auch ermutigt dies die Kinder zu besseren Leistungen in der Schule und sie lernen, wie man Freundschaften hält. Hier sind ein paar Ideen, wie man mehr Zeit miteinander verbringen kann:

  • Schauen Sie sich gemeinsam Ihre Tagespläne an und reservieren Sie sich gemeinsam einen festen Termin für die Familie. Tragen Sie das in den Kalender ein, damit jedes Familienmitglied sich diesen Zeitpunkt freihalten kann.
  • Planen Sie gemeinsame Ausflüge im Voraus und beziehen Sie die Kinder mit ein, wohin es gehen soll und was sie gerne tun möchten.
  • Schaffen Sie neue familiäre Traditionen und wiederholen Sie diese jährlich. Suchen Sie sich dafür Dinge aus, die alle gerne mögen. Ob es um das Angrillen zum Frühlingsanfang geht, die erste Erdbeerernte oder das Ausschneiden von Kürbissen zu Halloween. Manche Familien nehmen auch jedes Jahr gemeinsam an bestimmten Veranstaltungen teil oder engagieren sich in der Nachbarschaft.

3. Essen Sie gemeinsam Abendbrot

Sie sollte mehrmals die Woche gemeinsam zu Abend essen, und zwar ohne Smartphones und Ablenkung. Essen Sie einfach gemeinsam und nutzen Sie die Zeit für gemeinsame Gespräche, wobei auch Jeder am Tisch mal zu Wort kommen sollte. Gemeinsam mit der Familie zu essen fördert bei Kindern das körperliche und seelische Wohlbefinden gleichermassen. Auch kann so die Kommunikation in der Familie gestärkt werden und so wird auch die familiäre Bindung gefestigt.

4. Erledigen Sie die Hausarbeit gemeinsam

Die ganze Familie sollte Verantwortung für den Haushalt übernehmen. Erstellen Sie eine Liste der Dinge, die regelmässig im Haushalt anfallen und vergessen Sie auch die Gartenarbeit und das Autowaschen nicht. Jedes Familienmitglied soll sich dann eine Aufgabe aussuchen und Sie können sich gemeinsam einen wöchentlichen Termin festlegen. Den Haushalt zusammen zu erledigen spart Zeit und stärkt den Sinn für Teamgeist. Eine gemeinsame Belohnung danach, wie ein Brettspiel, ein Eis oder eine Pizza, ist ein guter Abschluss nach getaner Arbeit.

5. Beraten Sie sich gemeinsam

Am Anfang mag es etwas komisch sein, doch ein gemeinsamer, regelmässiger Familienrat ist eine hervorragende Möglichkeit, gemeinsame Pläne zu besprechen, zu erfahren, wie es den anderen geht und Frust ablassen zu können. Verabreden Sie sich entweder zu einem regelmässigen Termin oder einigen sich darauf, dass jedes Familienmitglied ihn bei Bedarf einberufen kann.

Vergewissern Sie sich gegenseitig des respektvollen Miteinanders, von Freundlichkeit und Offenheit. Jeder sollte Gelegenheit bekommen, sich zu äußern oder etwas auf die Tagesordnung zu setzen. Ein paar Regeln sind bestimmt hilfreich, wie beispielsweise dass immer nur eine Person sprechen sollte und nicht alle gleichzeitig. Durch einen Familienrat kann man alle Angelegenheiten und Streitigkeiten produktiv und gemeinsam lösen.

6. Treffen Sie andere Familien

Alle Familien sind Teil einer grösseren Gemeinschaft, und Beziehungen zu anderen Familien stärken den Zusammenhalt. Sie könnten sich an Gemeinschaftsaktivitäten in der Schule oder der Nachbarschaft beteiligen, in der Kirche oder einem Verein. Es ist wichtig, sich auch mit anderen Familien auszutauschen, das hilft auch den Kindern bei der Entwicklung sozialer Fähigkeiten.

Sich gemeinsam zu engagieren ist ausserdem eine wertvolle Erfahrung für die ganze Familie und bringt sie näher zusammen.

7. Suchen Sie sich Hilfe

Fragen Sie stets nach Hilfe, wenn Sie diese brauchen. Alle Eltern stehen früher oder später vor Herausforderungen, doch Sie sind nicht alleine. Machen Sie sich eine Liste von Leuten oder Institutionen, denen Sie sich im Notfall anvertrauen können. Bleiben Sie offen für Neues in der Erziehung und geben Sie Ihren Rat und Ihr Wissen weiter, wo sie gefragt sind.

Zum Schluss

Man lernt am besten anhand von Vorbildern. Indem Sie Ihren Mitmenschen zeigen, wie sehr Sie Ihre Familie schätzen, zeigen Sie es auch Ihrer Familie selbst. Das grösste Geschenk das Sie ihr machen können, ist eine familiäre Bindung, die ein Leben lang hält.


Quellen:

https://www.familylives.org.uk/advice/your-family/relationship-advice/top-ten-tips-for-a-happier-family/

http://www.first5ventura.org/positive-parenting-tips/protective-factors-for-families/


Marie Pure

Weitere Artikel


Sind Sie in der Routine gefangen

Sind Sie in der Routine gefangen?

Manchmal merkt man es gar nicht, wenn man in Routinen gefangen ist. Machen Sie unseren Quiz und finden Sie heraus, ob Sie in einer Routine gefangen sind und was man tun kann.

Den vollständigen Artikel lesen

Verbannen Sie noch heute die Negativität aus Ihrem Leben

Verbannen Sie noch heute die Negativität aus Ihrem Leben

Zieht sie das Leben runter? Negativität kann das Aussehen ruinieren und die Leistungsfähigkeit hemmen. Verbannen Sie die Negativität aus dem Leben!

Den vollständigen Artikel lesen

Wie umgehen mit negativen Menschen

Wie umgehen mit negativen Menschen?

Zieht Sie auch jemand herunter mit seiner Negativität? Lesen Sie unsere Tipps, wie man mit negativen Menschen umgeht und selber positiv eingestellt bleibt.

Den vollständigen Artikel lesen

Versteckte Anzeichen einer Depression

Versteckte Anzeichen einer Depression

Leidet jemand unter Depressionen, so ist das nicht immer klar erkennbar. Manche Menschen verbergen ihr Leiden und wirken nach aussen, als ob es ihnen gut ginge.

Den vollständigen Artikel lesen

Selbst die klügsten Köpfe erleben Rückschläge!

Selbst die klügsten Köpfe erleben Rückschläge!

Wir alle möchten erfolgreich sein, doch viele Menschen haben Angst vor dem Scheitern und kommen deshalb nicht weiter. Ob es ums Abnehmen geht, eine Rucksacktour um die Welt oder ein neues Geschäft: Man muss akzeptieren können, dass man häufig scheitern kann und wird, bevor man erfolgreich ist.

Den vollständigen Artikel lesen

Fakt oder Fiktion Ist das wirklich gesund

Fakt oder Fiktion? Ist das wirklich gesund?

Es gibt so viele widersprüchliche Empfehlungen zur Gesundheit, die einen verwirren. Einmal wird gesagt, Butter sei ungesund und Margarine sei besser. Im nächsten Jahr soll es dann plötzlich umgekehrt sein. In einem Artikel wird geschrieben, Joggen sei ungesund für die Gelenke. Im nächsten Artikel steht dann, es sei vielmehr sehr gesund, da es die Knochen stärken würde.

Den vollständigen Artikel lesen

Weniger tun und weniger haben - trotzdem glücklicher sein

Weniger tun und weniger haben - trotzdem glücklicher sein?

Wie kann man weniger arbeiten, weniger besitzen und dennoch glücklicher sein? Haben Sie schon einmal überlegt, wie Sie weniger in Ihrem Leben tun könnten und es trotzdem genießen würden?

Den vollständigen Artikel lesen

Glücklichsein mit sich selbst

Glücklichsein mit sich selbst

Fühlen Sie sich manchmal alleine? Glauben Sie, man könnte mit sich selbst glücklich sein? Das ist durchaus möglich, nur wie soll das gehen?

Den vollständigen Artikel lesen

Sind die meisten Menschen gut oder schlecht

Sind die meisten Menschen gut oder schlecht?

Verzweifeln Sie auch manchmal an der Menschheit weil Sie den Eindruck haben, da draußen gebe es fast nur schlechte Menschen? Sind wir hauptsächlich selbstgerecht, denken nur an uns selbst und unsere eigenen Bedürfnisse? Oder ist diese zynische Sichtweise uns nur zu Eigen, weil wir so viel Zeit im Internet verbringen? Die Wahrheit ist etwas komplizierter.

Den vollständigen Artikel lesen

Beruhigen Sie Ihren Kopf

Beruhigen Sie Ihren Kopf

Ist es möglich innere Ruhe zu finden, wenn man einen gestressten Kopf hat? Es braucht viel Übung. Tipps wie Sie Ihren Kopf beruhigen finden Sie hier.

Den vollständigen Artikel lesen

Kostenlose Beratung zu Ihrem Problem?

Sind Sie sich nicht sicher, welche Bachblüten Ihnen helfen können? Schreiben Sie einfach an Tom Vermeersch und erhalten Sie kostenlos eine persönliche Beratung.

tom vermeersch
Tom Vermeersch

Fragen Sie ganz unverbindlich

Nein danke, ich finde mich selbst zurecht