Bachblüten Katze : so funktioniert eine Bachblüten Therapie!

Wenn Sie schon einmal mit dem Gedanken gespielt haben, Ihrer Katze Bachblüten zu verabreichen, dann wird Ihnen dieser Artikel bestimmt eine Hilfe sein. Sie erfahren hier Schritt für Schritt, was Sie alles machen sollten, damit die Bachblüten bei Katze und Co auch wirklich helfen und Sie wieder bald Ihr gesundes und fröhliches Tier in den Armen halten können.

 

Schritt 1:

Zunächst sollten Sie herausfinden, was mit Ihrer Katze nicht in Ordnung ist. Es gibt zahlreiche Gründe, warum es einer Katze nicht gut geht und als erstes sollten Sie herausfinden, um welche Gründe es sich handelt. Nehmen Sie Ihre Katze mit und besuchen Sie mit dieser einen Tierarzt. Somit können Sie gleich mal feststellen, dass es sich nicht um körperliche Beschwerden handelt. Bachblüten bei Katze und Co wirken nur auf seelischer Ebene und daher ist es unerlässlich, festzustellen, dass die Katze nicht von einer ernsthaften Krankheit betroffen ist. Lassen Sie den Arzt das Tier gründlich untersuchen und gehen Sie dann zum zweiten Schritt über.

 

Schritt 2:

Wenn Sie erst mal wissen, dass das Tier keine körperlichen Beschwerden hat, sondern das Krankheitsbild ausschließlich auf psychischer Ebene angesiedelt ist, sollten Sie sich an die Wahl der geeigneten Bachblüten für die Katze machen. Dies können Sie sogar auch mit dem Tierarzt zusammen herausfinden. Gerade in der heutigen Zeit wissen viele Tierärzte um die heilenden Kräfte, die in Bachblüten stecken und versuchen auch immer mehr, sich von chemischen Produkten zu lösen und die Tiere auf eine sanfte und natürliche Art und Weise zu behandeln. Am besten fragen Sie Ihren Tierarzt, ob er sich mit dem Bachblüten Fragebogen auskennt. Dies ist eine gute Art, die richtigen Bachblüten für die Katze zu ermitteln. Wenn Sie die richtigen Bachblüten für die Katze gefunden haben, sollten Sie zu Schritt 3 übergehen.

 

Schritt 3:

Kaufen Sie sich die Bachblüten. Es ist sehr zu empfehlen, dies über das Internet zu machen, da Sie hier oft sehr günstige Preise bekommen, die sonst keiner anbieten kann. Suchen Sie nach einem geeigneten Bachblüten Shop und bestellen Sie sich die Bachblüten. Wenn der Bachblüten Fragebogen aus Schritt 2 Ihnen mehrere Bachblüten für die Katze empfohlen hat, können Sie dies dem Betreiber des Bachblüten Shops auch gleich mitteilen. Dieser kann Ihnen dann eine spezielle Essenz aus allen Bachblüten erstellen und Sie müssen nicht mehr mehrere Essenzen einzeln verabreichen.

 

Schritt 4:

Geben Sie die der Katze sechsmal täglich vier Tropfen Bachblüten. Bei jeder Verabreichung reicht es völlig aus, wenn Sie 4 Tropfen verabreichen. Sie könnten zwar auch mehrere Tropfen geben, ohne dass die Gefahr einer Überdosis besteht, jedoch macht dies keinen Sinn, da eine Mehrwirkung durch eine höhere Dosis nicht erreicht werden kann.

 

Schritt 5:

Wenn Sie die Bachblüten der Katze nun schon seit ein paar Wichen durchführen, sollten Sie erneut den Arzt besuchen. Dieser kann dann helfen festzustellen, ob Sie auch wirklich die richtige Dosis gewählt haben und Ihnen dabei helfen, eventuell die Wahl der Bachblüten noch einmal zu überdenken und somit den Heilungsprozess schneller zu machen. So können Sie sich sicher sein, dass Bachblüten Ihre Katze wieder fröhlich machen.

 

Teilen

Weitere Artikel


Bachblüten bei Pferden : nichts einfacher als das!

Bachblüten bei Pferden : nichts einfacher als das!

 Sie besitzen Pferde und wollten schon immer mal Bachblüten bei Pferden versuchen? Nichts einfacher als das! In diesem Artikel erhalten Sie alle Schritte, ...

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten und Pferde : eine gesunde und natürliche Behandlung?

Bachblüten und Pferde : eine gesunde und natürliche Behandlung?

Sind Sie auch ein Pferdeliebhaber? Dann sind Sie wie viele andere auch und wollen bestimmt nur das Beste für Ihre Pferde. 

Den vollständigen Artikel lesen

Tipps zur Angstbehandlung bei Katzen

Tipps zur Angstbehandlung bei Katzen

 Um die beste Angstbehandlung für Katzen für Ihr eigenes Haustier herausfinden zu können, ist es wichtig, die Gründe für das Unwohlsein zu kennen.

Den vollständigen Artikel lesen

Natürliche Mittel gegen Angst bei Hunden

Natürliche Mittel gegen Angst bei Hunden

Es gibt so viele natürliche Mittel gegen Angst bei Hunden, dass es durchaus schwierig sein kann, eine geeignete Behandlung für das eigene Haustier zu finden. 

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten und die Erfahrungen mit ihrem Einsatz bei Katzen und Hunden

Bachblüten und die Erfahrungen mit ihrem Einsatz bei Katzen und Hunden

Immer mehr Tierärzte vertrauen auf die Wirkung von Bachblüten und viele von ihnen haben schon positive Erfahrungen mit dem Einsatz bei Katzen, ...

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten Katzen : häufig gestellte Fragen

Bachblüten Katzen : häufig gestellte Fragen

Sie haben eine Katze und wollen dieser Bachblüten verabreichen? Mit diesen Gedanken befassen sich viele Katzenliebhaber und so lesen sie auch viel über Bachblüten.

Den vollständigen Artikel lesen

Wie kann man ängstliche Hunde erziehen?

Wie kann man ängstliche Hunde erziehen?

Ängstliche Hunde zu erziehen ist nicht immer einfach. Viele Faktoren kommen zusammen, welche die Erziehung ängstlicher Hunde beeinträchtigen können, das sind  unter anderem...

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten beim Pferd : Clematis, Crab Apple und Elm

Bachblüten beim Pferd : Clematis, Crab Apple und Elm

Die 38 Bachblüten wirken ja bekanntlich nicht nur bei Menschen, sondern auch bei Tieren. Gerade bei Pferden haben einige der Bachblüten eine sehr gute Wirkung und sollten daher chemischen ....

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten für Pferde : Fehler, die Sie vermeiden sollten

Bachblüten für Pferde : Fehler, die Sie vermeiden sollten

Wenn Sie Bachblüten Pferden verabreichen wollen, sollten Sie immer ein paar Dinge beachten und Fehler vermeiden.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten und Pferde  : die Wirkung von Agrimony

Bachblüten und Pferde : die Wirkung von Agrimony

Wenn Sie selbst ein Pferd haben, wollen Sie bestimmt auch, dass dieses immer gesund ist. Leider haben auch Pferde ab und an psychische Probleme, die es zu behandeln gilt.

Den vollständigen Artikel lesen

Kostenlose Beratung zu Ihrem Problem?

Sind Sie sich nicht sicher, welche Bachblüten Ihnen helfen können? Schreiben Sie einfach an Tom Vermeersch und erhalten Sie kostenlos eine persönliche Beratung.

tom vermeersch
Tom Vermeersch

Fragen Sie ganz unverbindlich

Nein danke, ich finde mich selbst zurecht