Bachblüten Therapie

Bachblüten für Tiere

Inhalt 50 ml

  • Für eine ganze Kur

Sofort lieferbar
GRATIS Lieferung ab CHF 34.00

inkl. Mwst.

Bachblüten Katzen: Wie lange sollte eine Bachblüten Therapie dauern?

Bachblüten für Katzen sind schon seit vielen Jahren eine erfolgreiche Therapie, die vor allem von Naturfreunden praktiziert wird. Eine der am häufigsten gestellten Fragen über Bachblüten bei Katzen ist, wie lange denn eine solche Therapie dauern sollte. In diesem Artikel wird Ihnen diese Frage beantwortet.

 

Bachblüten werden in der Regel täglich eingenommen. Bei einer typischen Therapie mit einer oder mehreren Bachblüten für Katzen verabreichen Sie die Essenzen drei mal am Tag. In der Regel sollte dies einmal morgens, am Mittag und abends gemacht werden. Natürlich hat nicht jeder immer die Zeit dazu und somit kann es schnell mal passieren, dass gewisse Unregelmäßigkeiten auftauchen. Dies ist aber auch nicht weiter schlimm. Bei Bachblüten für Katzen ist es genau so wie beim Menschen, dass dies keine negativen Auswirkungen auf die Therapie hat. Das einzige, was Sie beachten sollten ist, dass sich die Dauer der Bachblüten Therapie eventuell ein wenig verlängert.

 

Wenn Sie zum ersten mal Bachblüten den Katzen verabreichen, gibt es zwei verschiedene Dinge, die Ihnen auffallen können. Zum einen kann es vorkommen, dass Sie die Bachblüten seit mehreren Wochen verabreichen und überhaupt nicht das Gefühl bekommen, dass diese eine Wirkung auf die Katzen haben. Keine Angst, dies ist ganz normal. Bei den meisten Patienten (dabei spielt es keine Rolle ob Mensch oder Tier) tritt eine Wirkung der Bachblüten erst im Endstadium der Therapie ein. Der Körper muss sich erst noch daran gewöhnen und nimmt nur langsam den Wirkstoff auf, den der Körper benötigt bei einer Behandlung mit Bachblüten. Katzen sind da nicht anders und somit ist es kein Grund zur Sorge, wenn Sie nach ein paar Wochen noch keine Änderungen feststellen.

 

Das andere, was Sie eventuell bemerken könnten ist, dass das Tier schon nach wenigen Tagen der Einnahme von Bachblüten für Katzen positive Änderungen zeigt. Dies ist zwar nicht sehr oft der Fall, aber dennoch wurden solche Fälle schon protokolliert. Wenn Ihr Tier also nach ein paar Tagen der Einnahme von Bachblüten für Katzen schon einen geheilten Eindruck macht, sollten Sie die Therapie aber dennoch weiter durchführen. Diese Erscheinungen können kurzfristiger Natur sein und Sie sollten die Therapie fortsetzen.

 

Eine Bachblüten Therapie dauert bei Menschen und bei Tieren in der Regel drei Monate. Wenn Sie nach vier Wochen der Einnahme von Bachblüten für Katzen noch immer nichts bemerken, sollten Sie einen Tierarzt aufsuchen und diesem davon berichten. Es kann sein, dass man bei der Auswahl der ursprünglichen Bachblüten für Katzen einen Fehler gemacht hat und die Wahl der Bachblüten neu überdenken sollte. Auf diese Art und Weise verlieren Sie auch keine Zeit bei der Bachblüten Verabreichung. Sie brauchen auch keine Angst haben, denn eine Anpassung der benötigten Bachblüten für Katzen ist ein sehr wichtiger Schritt, um eine lang anhaltende Wirkung zu garantieren.

 

Drei Monate wird als die durchschnittliche Dauer einer Bachblütentherapie angesehen. Dabei ist es aber von Katze zu Katze verschieden und es kann auch mal vorkommen, das man bei besonders schwierigen Fällen, die Bachblüten für Katzen einen weiteren Monat verabreicht, damit auch wirklich die gewünschte Wirkung eintritt.

 

Verfasser: Tom Vermeersch ()

Tom Vermeersch

Tom Vermeersch ist ein staatlich anerkannter Psychologe und Bachblütenexperte mit über 30 Jahren Erfahrung.

Weitere Artikel

Bachblüten bei Pferden : nichts einfacher als das!

 Sie besitzen Pferde und wollten schon immer mal Bachblüten bei Pferden versuchen? Nichts einfacher als das! In diesem Artikel erhalten Sie alle Schritte, ...

Bachblüten und Katze : kann man Fehler bei der Verabreichung machen?

Sie wollen Bachblüten Ihrer Katze verabreichen und haben noch etwas Angst, dass Sie Fehler machen können? Dieses Problem haben viele und in diesem Artikel lernen Sie die Fehler kennen,....

Bachblüten Katze : so funktioniert eine Bachblüten Therapie!

Wenn Sie schon einmal mit dem Gedanken gespielt haben, Ihrer Katze Bachblüten zu verabreichen, dann wird Ihnen dieser Artikel bestimmt eine Hilfe sein.

Anzeichen von Angst bei Katzen - Was tun?

Anzeichen von Angst bei Katzen können viele verschiedene Ursachen haben. Katzen sind emotional sehr empfindliche Lebewesen, so wie Menschen auch. 

Bachblüten und Pferde : die Wirkung von Agrimony

Wenn Sie selbst ein Pferd haben, wollen Sie bestimmt auch, dass dieses immer gesund ist. Leider haben auch Pferde ab und an psychische Probleme, die es zu behandeln gilt.

Bachblüten und die Erfahrungen mit ihrem Einsatz bei Katzen und Hunden

Immer mehr Tierärzte vertrauen auf die Wirkung von Bachblüten und viele von ihnen haben schon positive Erfahrungen mit dem Einsatz bei Katzen, ...

Bachblüten für Katzen: So finden Sie den besten Verkäufer!

Wenn Sie sich Bachblüten für Katzen kaufen wollen, haben Sie sicher schon mehrere Alternativen überlegt, wo Sie sich diese begehrten Blüten kaufen sollten.

Wie man Bachblüten bei Pferden einsetzt

Man kann nicht nur Menschen heilen, sondern es lassen sich auch Bachblüten bei Pferden anwenden. Hier ist das Hauptanwendungsgebiet der Gemütszustand des Pferdes,......

Bachblüten Hund : über Bachblüten bei Hunden

Bachblüten sind dem Menschen nun schon seit über 70 Jahren bekannt. Schon in den frühen 30er Jahren erforschte der englische Arzt Dr. Edward Bach die verschiedensten Pflanzen und ....

Einnahme und Dosierung von Bachblüten bei Hund, Katze und Co

Bachblüten beim Hund sind ein sehr interessantes Thema, das gerade in den letzten Jahren immer beliebter wurde.

Bachblüten Katzen: Wie lange sollte eine Bachblüten Therapie dauern?

Bachblüten Katzen: Wie lange sollte eine Bachblüten Therapie dauern?

Bachblüten für Katzen sind schon seit vielen Jahren eine erfolgreiche Therapie, die vor allem von Naturfreunden praktiziert wird. Eine der am häufigsten gestellten Fragen über Bachblüten bei Katzen ist, wie lange denn eine solche Therapie dauern sollte. In diesem Artikel wird Ihnen diese Frage beantwortet.

 

Bachblüten werden in der Regel täglich eingenommen. Bei einer typischen Therapie mit einer oder mehreren Bachblüten für Katzen verabreichen Sie die Essenzen drei mal am Tag. In der Regel sollte dies einmal morgens, am Mittag und abends gemacht werden. Natürlich hat nicht jeder immer die Zeit dazu und somit kann es schnell mal passieren, dass gewisse Unregelmäßigkeiten auftauchen. Dies ist aber auch nicht weiter schlimm. Bei Bachblüten für Katzen ist es genau so wie beim Menschen, dass dies keine negativen Auswirkungen auf die Therapie hat. Das einzige, was Sie beachten sollten ist, dass sich die Dauer der Bachblüten Therapie eventuell ein wenig verlängert.

 

Wenn Sie zum ersten mal Bachblüten den Katzen verabreichen, gibt es zwei verschiedene Dinge, die Ihnen auffallen können. Zum einen kann es vorkommen, dass Sie die Bachblüten seit mehreren Wochen verabreichen und überhaupt nicht das Gefühl bekommen, dass diese eine Wirkung auf die Katzen haben. Keine Angst, dies ist ganz normal. Bei den meisten Patienten (dabei spielt es keine Rolle ob Mensch oder Tier) tritt eine Wirkung der Bachblüten erst im Endstadium der Therapie ein. Der Körper muss sich erst noch daran gewöhnen und nimmt nur langsam den Wirkstoff auf, den der Körper benötigt bei einer Behandlung mit Bachblüten. Katzen sind da nicht anders und somit ist es kein Grund zur Sorge, wenn Sie nach ein paar Wochen noch keine Änderungen feststellen.

 

Das andere, was Sie eventuell bemerken könnten ist, dass das Tier schon nach wenigen Tagen der Einnahme von Bachblüten für Katzen positive Änderungen zeigt. Dies ist zwar nicht sehr oft der Fall, aber dennoch wurden solche Fälle schon protokolliert. Wenn Ihr Tier also nach ein paar Tagen der Einnahme von Bachblüten für Katzen schon einen geheilten Eindruck macht, sollten Sie die Therapie aber dennoch weiter durchführen. Diese Erscheinungen können kurzfristiger Natur sein und Sie sollten die Therapie fortsetzen.

 

Eine Bachblüten Therapie dauert bei Menschen und bei Tieren in der Regel drei Monate. Wenn Sie nach vier Wochen der Einnahme von Bachblüten für Katzen noch immer nichts bemerken, sollten Sie einen Tierarzt aufsuchen und diesem davon berichten. Es kann sein, dass man bei der Auswahl der ursprünglichen Bachblüten für Katzen einen Fehler gemacht hat und die Wahl der Bachblüten neu überdenken sollte. Auf diese Art und Weise verlieren Sie auch keine Zeit bei der Bachblüten Verabreichung. Sie brauchen auch keine Angst haben, denn eine Anpassung der benötigten Bachblüten für Katzen ist ein sehr wichtiger Schritt, um eine lang anhaltende Wirkung zu garantieren.

 

Drei Monate wird als die durchschnittliche Dauer einer Bachblütentherapie angesehen. Dabei ist es aber von Katze zu Katze verschieden und es kann auch mal vorkommen, das man bei besonders schwierigen Fällen, die Bachblüten für Katzen einen weiteren Monat verabreicht, damit auch wirklich die gewünschte Wirkung eintritt.

 




Persönliche Bachblueten mischung

Persönliche Bachblütenmischung für Tiere:

  • Stress und Anspannung verringern
  • Angstsymptome behandeln
  • Verbessertes Sozialverhalten
  • Dominantes Verhalten verringern
Entdecken Sie, wie die Bachblüten für Tiere helfen kann
Marie Pure

Weitere Artikel


Bachblüten bei Pferden : nichts einfacher als das!

Bachblüten bei Pferden : nichts einfacher als das!

 Sie besitzen Pferde und wollten schon immer mal Bachblüten bei Pferden versuchen? Nichts einfacher als das! In diesem Artikel erhalten Sie alle Schritte, ...

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten und Katze : kann man Fehler bei der Verabreichung machen?

Bachblüten und Katze : kann man Fehler bei der Verabreichung machen?

Sie wollen Bachblüten Ihrer Katze verabreichen und haben noch etwas Angst, dass Sie Fehler machen können? Dieses Problem haben viele und in diesem Artikel lernen Sie die Fehler kennen,....

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten Katze : so funktioniert eine Bachblüten Therapie!

Bachblüten Katze : so funktioniert eine Bachblüten Therapie!

Wenn Sie schon einmal mit dem Gedanken gespielt haben, Ihrer Katze Bachblüten zu verabreichen, dann wird Ihnen dieser Artikel bestimmt eine Hilfe sein.

Den vollständigen Artikel lesen

Anzeichen von Angst bei Katzen - Was tun?

Anzeichen von Angst bei Katzen - Was tun?

Anzeichen von Angst bei Katzen können viele verschiedene Ursachen haben. Katzen sind emotional sehr empfindliche Lebewesen, so wie Menschen auch. 

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten und Pferde  : die Wirkung von Agrimony

Bachblüten und Pferde : die Wirkung von Agrimony

Wenn Sie selbst ein Pferd haben, wollen Sie bestimmt auch, dass dieses immer gesund ist. Leider haben auch Pferde ab und an psychische Probleme, die es zu behandeln gilt.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten und die Erfahrungen mit ihrem Einsatz bei Katzen und Hunden

Bachblüten und die Erfahrungen mit ihrem Einsatz bei Katzen und Hunden

Immer mehr Tierärzte vertrauen auf die Wirkung von Bachblüten und viele von ihnen haben schon positive Erfahrungen mit dem Einsatz bei Katzen, ...

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten für Katzen: So finden Sie den besten Verkäufer!

Bachblüten für Katzen: So finden Sie den besten Verkäufer!

Wenn Sie sich Bachblüten für Katzen kaufen wollen, haben Sie sicher schon mehrere Alternativen überlegt, wo Sie sich diese begehrten Blüten kaufen sollten.

Den vollständigen Artikel lesen

Wie man Bachblüten bei Pferden einsetzt

Wie man Bachblüten bei Pferden einsetzt

Man kann nicht nur Menschen heilen, sondern es lassen sich auch Bachblüten bei Pferden anwenden. Hier ist das Hauptanwendungsgebiet der Gemütszustand des Pferdes,......

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten Hund : über Bachblüten bei Hunden

Bachblüten Hund : über Bachblüten bei Hunden

Bachblüten sind dem Menschen nun schon seit über 70 Jahren bekannt. Schon in den frühen 30er Jahren erforschte der englische Arzt Dr. Edward Bach die verschiedensten Pflanzen und ....

Den vollständigen Artikel lesen

Einnahme und Dosierung von Bachblüten bei Hund, Katze und Co

Einnahme und Dosierung von Bachblüten bei Hund, Katze und Co

Bachblüten beim Hund sind ein sehr interessantes Thema, das gerade in den letzten Jahren immer beliebter wurde.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten sind kein Medikament sondern harmlose Pflanzenextrakte, die man nimmt, um die Gesundheit zu stärken.

© 2024 Mariepure - Webdesign Publi4u

e-book Bachblüten für Tiere

Kostenloses E-Book „Bachblüten für Tiere”


In diesem E-Book erfahren Sie, wie man Bachblüten bei Tieren einsetzt.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und downloaden Sie das neue E-Book „Bachblüten für Tiere“ KOSTENLOS.