Bachblüten Katze : ist alles für die Katze?

Viele Menschen, die in der Vergangenheit eine Bachblüten Therapie erfolgreich abgeschlossen haben fragen sich, ob sie die Bachblüten der Katze auch verabreichen können. Dies ist tatsächlich möglich! Was Sie dabei beachten sollten, wenn Sie Ihre Haustiere mit Bachblüten behandeln wollen, erfahren Sie in diesem Artikel.

 

Bachblüten halfen nun schon so vielen Menschen bei den verschiedensten Krankheitsbildern. Wieso sollten Bachblüten nicht auch bei Haustieren wie Katzen und Hunden wirken? Diese Frage stellten sich viele Ärzte und machten Versuchsreihen, um festzustellen, ob die Wirkung der Bachblüten auch bei Tieren greift. Durch diese Tests wurde festgestellt, dass auch Tiere von den Bachblüten profitieren können. Sie sollten nur darauf achten, dass sie auch die richtigen Bachblüten für Katze und Co erwischen. Dies ist gar nicht mal so einfach, da sich Tiere nicht mit dem Menschen verständigen können und somit nicht mitteilen können, wo es klemmt.

 

Also sollte man die Hilfe von jemandem in Anspruch nehmen, der sich mit den Bachblüten bei Tieren und Hunden auskennt. Daher sollten Sie zuallererst einen Tierarzt aufsuchen, da diese gelernt haben, die Körpersprache der Tiere zu verstehen und sie können auch die Verhaltensmuster der Tiere deuten. Somit kann man von vorne herein feststellen, dass das Tier keine ernsthafte Krankheit hat, die man nicht durch Bachblüten beheben kann. Die Wirkung von Bachblüten ist nur auf Probleme, die mit der Psyche in Verbindung steht beschränkt. Es werden jedoch immer weiter die Wirkungen der einzelnen Blüten studiert und man versucht durch Bachblüten bei Katze und Hund noch bessere Fortschritte machen zu können.

 

Die Dosierung von Bachblüten bei Katze und Hund ist denkbar einfach: Genau so wie beim Menschen reicht es völlig aus, wenn Sie einfach sechsmal täglich vier Tropfen der Bachblüten in die Nahrung des betroffenen Tieren geben. Natürlich treten bei den natürlichen Bachblüten durch eine zu hohe Dosierung keine Nebenwirkungen auf und somit könnten Sie sogar das ganze Fläschchen auf einmal verabreichen, jedoch macht dies keinen Sinn. Es ist wichtig die Blüten regelmäßig zu verabreichen und nicht alles auf einmal. Der Körper muss sich bei Menschen sowie bei Tieren zuerst an den in Bachblüten enthaltenen Wirkstoff gewöhnen und dies geh nur bei einer regelmäßigen Verabreichung. Die Aufnahmen können Sie mit Vitaminen vergleichen. Es bringt bei Vitamin C ja auch nichts wenn Sie an einem Tag sehr viel konsumieren und dann das ganze Jahr überhaupt nicht mehr. Genau gleich verhält es sich bei Bachblüten bei Katze und Hund sowie bei Menschen.

 

Die Dauer sollte auch mindestens zwei Monate erfolgen, da es sonst sein kann, dass das seelische Problem noch nicht ganz behandelt wurde und das betroffene Tier dann irgendwann wieder die selben Symptome bekommt. Wenn Sie diese Punkte beachten, können Sie damit rechnen, dass die Bachblüten bei Katze und Hund genau so gut wirken wie bei Menschen und somit haben Sie eine gesunde und wirksame Alternative zu allen chemischen Produkten gefunden, die Sie auf jeden Fall bevorzugen sollten. Aller Anfang ist schwer und daher lohnt es sich, wenn Sie die Bachblüten der Katze oder dem Hund unter Beaufsichtigung eines Fachkundigen verabreichen. So kann dieser immer eingreifen und im Notfall die Bachblüten Mischung abändern, um maximalen Erfolg garantieren zu können.

 

Teilen

Weitere Artikel


Bachblüten für Hunde : 4 Methoden wie Ihr Hund die richtige Bachblüte selbst finden kann!

Bachblüten für Hunde : 4 Methoden wie Ihr Hund die richtige Bachblüte selbst finden kann!

Immer mehr Menschen vertrauen auf die heilenden Kräfte von Bachblüten und wollen nun auch ihren Hund auf diese sanfte und natürliche Weise heilen.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten Hund : Wie lange dauert eine Bachblüten Therapie?

Bachblüten Hund : Wie lange dauert eine Bachblüten Therapie?

Schon seit der englische Arzt die heilende Wirkung, die in verschiedenen Pflanzenteilen steckt festgestellt hat, sind Bachblüten vor allem bei Anhängern natürlicher Medizin sehr gefragt.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten für Pferde : die Notfalltropfen für schnelle Hilfe

Bachblüten für Pferde : die Notfalltropfen für schnelle Hilfe

Bachblüten sind nun schon seit über 60 Jahren eines der beliebtesten natürlichen Heilmittel in Deutschland. Das gute ist, dass Bachblüten Pferde, Hunde und auch Katzen heilen können. 

Den vollständigen Artikel lesen

Anzeichen von Angst bei Katzen - Was tun?

Anzeichen von Angst bei Katzen - Was tun?

Anzeichen von Angst bei Katzen können viele verschiedene Ursachen haben. Katzen sind emotional sehr empfindliche Lebewesen, so wie Menschen auch. 

Den vollständigen Artikel lesen

Natürliche Mittel gegen Angst bei Hunden

Natürliche Mittel gegen Angst bei Hunden

Es gibt so viele natürliche Mittel gegen Angst bei Hunden, dass es durchaus schwierig sein kann, eine geeignete Behandlung für das eigene Haustier zu finden. 

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten Katzen : häufig gestellte Fragen

Bachblüten Katzen : häufig gestellte Fragen

Sie haben eine Katze und wollen dieser Bachblüten verabreichen? Mit diesen Gedanken befassen sich viele Katzenliebhaber und so lesen sie auch viel über Bachblüten.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten und Pferde  : die Wirkung von Agrimony

Bachblüten und Pferde : die Wirkung von Agrimony

Wenn Sie selbst ein Pferd haben, wollen Sie bestimmt auch, dass dieses immer gesund ist. Leider haben auch Pferde ab und an psychische Probleme, die es zu behandeln gilt.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten bei Pferden : nichts einfacher als das!

Bachblüten bei Pferden : nichts einfacher als das!

 Sie besitzen Pferde und wollten schon immer mal Bachblüten bei Pferden versuchen? Nichts einfacher als das! In diesem Artikel erhalten Sie alle Schritte, ...

Den vollständigen Artikel lesen

Wie kann man ängstliche Hunde erziehen?

Wie kann man ängstliche Hunde erziehen?

Ängstliche Hunde zu erziehen ist nicht immer einfach. Viele Faktoren kommen zusammen, welche die Erziehung ängstlicher Hunde beeinträchtigen können, das sind  unter anderem...

Den vollständigen Artikel lesen

Die Behandlung von Trennungsangst bei Hunden

Die Behandlung von Trennungsangst bei Hunden

Viele Hundebesitzer, deren Tier unter Trennungsangst leidet, suchen Rat bei ihrem Tierarzt oder Tiertrainer. Denn Trennungsangst ist in Wirklichkeit ein ziemlich häufiges Phänomen. 

Den vollständigen Artikel lesen

Kostenlose Beratung zu Ihrem Problem?

Sind Sie sich nicht sicher, welche Bachblüten Ihnen helfen können? Schreiben Sie einfach an Tom Vermeersch und erhalten Sie kostenlos eine persönliche Beratung.

tom vermeersch
Tom Vermeersch

Fragen Sie ganz unverbindlich

Nein danke, ich finde mich selbst zurecht