Die Dosierung von Bachblüten-Tropfen

Bei der Dosierung von Bachblüten, die meist als Tropfen eingenommen werden, gibt es zwar nicht viele, aber doch ein paar kleine Regeln zu beachten. Die wichtigste von ihnen ist, die Bachblüten möglichst über den Tag verteilt hin einzunehmen. Ihr Entdecker, der englische Arzt Dr. Edward Bach, hat schon damals die dafür optimale Dosierung empfohlen, nämlich sechs mal täglich vier Tropfen Bachblüten.

 

Die normale Dosierung von sechs mal vier Tropfen Bachblüten täglich

Um die empfohlene Dosierung einzuhalten, kann man die Bachblüten nach jeder Mahlzeit zu sich nehmen, zusätzlich noch einmal nach dem Aufstehen, einmal zum Nachmittag und schließlich noch einmal vor dem Schlafengehen. So kommt man leicht und ohne ständig nachrechnen zu müssen auf die empfohlene Dosierung, und die Bachblüten können ihre Wirkung optimal entfalten.

 

Eine abweichende Dosierung kann bei bestimmten Bachblüten sinnvoll sein

Wenn man eine andere Dosierung der Bachblüten wählt, muss dies nicht von Nachteil sein. Je nach Beschwerden oder Lebensumständen kann es durchaus angebracht sein, die Bachblüten häufiger oder seltener zu sich zu nehmen. Als Faustregel gilt hier, dass die minimale Dosis von vier mal vier Tropfen täglich nicht unterschritten werden sollte. Man kann gegebenenfalls auch mehr bzw. häufiger die Tropfen einnehmen, dies sollte aber möglichst nur über einen kurzen Zeitraum geschehen. Zwar sind Bachblüten absolut ungefährlich, die Gefahr einer Überdosierung oder gar von Nebenwirkungen besteht somit nicht. Trotzdem ist es ratsam, nicht zu sehr von den Empfehlungen für die Einnahme von Bachblüten abzuweichen, um die Therapie nicht zu verfälschen und das Ergebnis nicht zu gefährden. Eine Ausnahme bilden hier die so genannten Rettungstropfen, die bei akut auftretenden Problemen oder Beschwerden eingenommen werden sollen. Diese kann man durchaus häufiger nehmen, und zwar immer dann, wenn man die entsprechenden Symptome verspürt. Bei allen anderen Bachblüten sollte man hingegen der Dosierungsempfehlung weitestgehend folgen.

 

Vierundzwanzig Tropfen täglich über drei Monate lang - die empfohlene Dosierung für eine erfolgreiche Bachblüten-Therapie mit dem Wassertrick leichter einhalten

Für eine dreimonatige Bachblüten-Therapie sollte sich die Dosierung schon nach der allgemeinen Empfehlung für vierundzwanzig Tropfen täglich richten. So ist ein maximaler Behandlungserfolg gewährleistet und wenn man die Tropfen zum Beispiel in eine Flasche Wasser gibt, und diese über den Tag verteilt austrinkt, kann man die Dosis einhalten und verteilt die Einnahme auch gleichmäßig über den Tag. Auf diese Weise braucht man auch nicht ständig an seine Tropfen denken, denn eine Flasche Wasser hat man ja meistens ohnehin schon mit dabei, gerade wenn man für längere Zeit das Haus verlässt. Auf der Arbeit, im Büro oder in der Schule ist es schließlich manchmal aufgrund der Umstände gar nicht so leicht, die regelmäßige Einnahme der Tropfen nicht zu vergessen. Um seine seelischen Probleme oder Beschwerden mit den Bachblüten wirksam zu behandeln, wäre das natürlich nicht sehr förderlich. Darum hat sich der Trick mit der Wasserflasche schon bei vielen bewährt und wird auch in Internetforen immer wieder empfohlen. Denn auch für unterwegs, zum Beispiel auf Reisen oder im Auto, ist ein Schluck aus der Wasserflasche viel leichter zu nehmen als mit einem Löffel und dem Fläschchen die Tropfen immer einzeln abzuzählen. Aber da wird ein jeder sich ohnehin seine eigene Methode wählen, um die empfohlene Dosierung der Bachblüten gut einhalten zu können.

 

Teilen

Weitere Artikel


Der Ursprung der Bachblüten-Therapie

Der Ursprung der Bachblüten-Therapie

Wer sich auf die Suche nach dem Ursprung der Bachblüten-Therapie macht, wird um eine Reise nach England nicht herumkommen. 

Den vollständigen Artikel lesen

Reinigen Sie Ihren Geist mit Bachblüten

Reinigen Sie Ihren Geist mit Bachblüten

Bachblüten verdanken ihren Namen dem aus dem schönen England kommenden Arzt Herr Dr. Bach. Bachblüten werden hauptsächlich aus Bäumen, Sträuchern und anderen Pflanzen hergestellt.

Den vollständigen Artikel lesen

Wer war Edward Bach?

Wer war Edward Bach?

Dass die Bachblüten nach ihrem Erfinder und Namensgeber, dem englischen Arzt Dr. Bach benannt wurden, wissen vermutlich schon die meisten Leute. 

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten Fragebogen für Kinder?

Bachblüten Fragebogen für Kinder?

Viele von Ihnen kennen bestimmt den Bachblüten Fragebogen oder haben zumindest schon mal etwas davon gehört. Dieser Fragebogen soll es einfacher machen, ....

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten Globuli : das Wundermittel ohne Alkohol

Bachblüten Globuli : das Wundermittel ohne Alkohol

Schon seit langer Zeit sind in der Naturheilpraktik Bachblüten ein sehr beliebtes Mittel. Dies liegt daran, dass es sich hierbei um ein völlig natürliches Produkt handelt und keine ....

Den vollständigen Artikel lesen

Eine Bachblüten Creme kaufen – Was man wissen sollte!

Eine Bachblüten Creme kaufen – Was man wissen sollte!

Es spielt keine Rolle ob man bereits Erfahrungen mit einer Bachblüten Creme sammeln konnte oder ob man zum ersten Mal davon hört, .....

Den vollständigen Artikel lesen

Emotionen mit Bachblüten besser kontrollieren können

Emotionen mit Bachblüten besser kontrollieren können

Durch eine Bachblüten-Therapie kann man Menschen helfen, die ihre Emotionen nicht so gut beherrschen können.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten: Pur einnehmen oder lieber in Wasser verdünnt?

Bachblüten: Pur einnehmen oder lieber in Wasser verdünnt?

Ob man Bachblüten lieber pur einnehmen sollte oder sie in Wasser oder ein Getränk auflöst, ist mit Hinblick auf die Wirkung absolut unerheblich.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten online kaufen

Bachblüten online kaufen

Beim Online-Kauf von Bachblüten sollte die persönliche Beratung nicht zu kurz kommen. Immer mehr Anbieter günstiger Bachblüten tauchen im Internet auf und ......

Den vollständigen Artikel lesen

Der Kauf von original Bachblüten : wie Bachblüten mein Leben verändert haben

Der Kauf von original Bachblüten : wie Bachblüten mein Leben verändert haben

Gerade unter Naturfreunden sind original Bachblüten ein beliebtes Mittel, da es zum einen keine Nebenwirkungen gibt und zum anderen keine Gefahr einer Überdosierung besteht.

Den vollständigen Artikel lesen

Kostenlose Beratung zu Ihrem Problem?

Sind Sie sich nicht sicher, welche Bachblüten Ihnen helfen können? Schreiben Sie einfach an Tom Vermeersch und erhalten Sie kostenlos eine persönliche Beratung.

tom vermeersch
Tom Vermeersch

Fragen Sie ganz unverbindlich

Nein danke, ich finde mich selbst zurecht