Fünf Katzen geht es besser

(5/5) - Persönliche Bachblütenmischung für Katzen
persönliche bachblütenmischung katze

Inhalt 50 ml

  • 1 Flasche CHF 57.00
  • 2 Flaschen CHF 109.00 Ihr Vorteil CHF 5.00
  • 3 Flaschen CHF 153.00 Ihr Vorteil CHF 18.00
Für eine ganze Kur
In den Warenkorb Sofort lieferbar - GRATIS Lieferung ab CHF 34.00

inkl. Mwst.

Hanaé

Ein paar Neuigkeiten von meinen fünf Katzen, für die Sie die Mischungen gemacht hatten, und die ich ihnen jeden Abend gegeben hatte, oder fast jeden (ich glaube dreimal habe ich es nicht geschafft seit Dezember 2017).

Die Ergebnisse sind hoffnungsvoll und ich bin, ehrlich gesagt, glücklich da es offensichtlich ist, dass sie sich besser fühlen, und ich mich natürlich auch.

Hanae, meine Siebenjährige, macht ihr „Geschäft“ nicht mehr aufs Bett oder neben das Katzenklo, und obwohl man noch nicht sagen kann, dass sie sich mit Indiana (dem grössten Kater) angefreundet hätte, können sich beide im Bett begegnen ohne sich anzufauchen. Wenn der eine kommt, macht der andere sich davon. Hanae ist zufrieden. Sie wurde 2016 mit 6 Kätzchen gefunden. Sie war immer nett, doch kam mit Indiana nicht zurecht. Seit der Behandlung mit den Bachblüten akzeptiert sie ihn. Sie sind zwar nicht beste Freunde, doch wenigstens habe ich ihre Urinmarkierungen nicht mehr überall.

HermelineHermeline, Hanaes Tochter, ist total ängstlich und kommt jetzt jeden Tag von ihrem Platz herunter (in der Bibliothek und im Wohnzimmer) auch wenn Inox, der ihr Angst macht, nicht in seinem Raum eingeschlossen ist. Sie mag es, wenn ich die französischen Fenster aufmache und sie draussen herumlaufen kann. Nachts kommt sie oft zu mir ins Bett. Sie akzeptiert Kuscheleinheiten, seit sie die Bachblüten bekommt. Sie geht jetzt auch näher zu den anderen heran.


Indiana JonesIndiana Jones ist der grösste und ein Kater. Er wurde 2013 in einem Haus gefunden, nachdem die Mutter bei einem Autounfall gestorben war. Seit er die Bachblüten nimmt, versucht er nicht mehr, die anderen zu jagen und akzeptiert sie neben ihm im Bett oder auf der Couch, und er markiert auch nicht mehr.

IsadoraIsadora wurde auf einer Baustelle ausgesetzt, wo die Bauarbeiter ihr Angst machten, das war 2013. Der Helfer eines Tierarztes kümmerte sich um sie und gab sie uns. Sie war total verängstigt am Anfang, aber auch verschmust und besitzergreifend. Seit ihrer Behandlung mit den Bachblüten ist sie nicht mehr eifersüchtig auf Hanae und Hermeline. Sie ist immer noch verschmust, aber weniger ängstlich. Das ist schön, doch sie ist immer noch so ängstlich, dass ich einen Verein um Hilfe bitten musste, um sie impfen zu lassen. Dieses Mal lief es aber gut. Wir konnten sie im Flur einfangen, sie liess sich diesmal hochheben.

InoxDer letzte und schwierigste Fall ist Inox. Darum bin ich wirklich überrascht, denn von Zeit zu Zeit geht er in sein Reich und will nicht herauskommen, doch er versteckt sich nicht mehr so wie vorher. Ich kann ihm die Bachblüten auf einem Stück Fleisch da lassen, auf einem Regal, wo er immer hingeht um zu schauen, was draussen los ist. Er hat nun verstanden, dass er manchmal auf das Bett in meinem Zimmer kommen kann, um sich hinzulegen. Er liegt auch manchmal auf der Kommode, der Couch oder einem Stuhl, das hat er früher nie gemacht. Wir können ihn sogar manchmal streicheln, wenn er uns lässt. Heute Morgen liess er sich das erste Mal länger von mir kraulen, und ich konnte ihn sogar küssen, das war ein Fortschritt, an den ich nicht mehr geglaubt hatte, da ich ihn nun schon seit vier Jahren habe.

Kurz gesagt, ich freue mich zu sehen, wie es allen besser geht. Ich hoffe, das geht noch weiter, ich hatte nicht mehr nachgeschaut, wie viel noch in dem Fläschchen ist, doch ich mache sowieso bis zum Ende weiter. Danach hätte ich gerne eine gemeinsame Mischung für alle fünf Katzen, doch ich melde mich dann nochmal rechtzeitig bei Ihnen.

Vielen Dank nochmal für Ihre Beratung und bis bald!

Marie-Christine


Teilen



Weitere Erfahrungsberichte


Minette
(4/5) Nathalie

Sie lässt sich sogar ein paar Sekunden auf den Arm nehmen

Nach 2 Wochen wurden die ersten Erfolge sichtbar – das war schnell – und nach einem Monat hatte sich ihr Verhalten komplett geändert! Ich kann Ihnen mitteilen, dass es viel besser geworden ist! Puuh :)

Den ganzen Erfahrungsbericht lesen

Sammy
(5/5) Petra Treppe

Ich kann es manchmal immer noch nicht glauben...

im September 2013 habe ich für meinen Kater Sammy bei Ihnen eine Bachblütenmischung zusammenstellen lassen, weil mein Kater aggressiv war ,haute und fauchte und sich nicht anfassen liess.

Den ganzen Erfahrungsbericht lesen

Ich glaube an die Bachblüten
(5/5) Els Carol aus den Niederlanden

Ich glaube an die Bachblüten

Ich gebe ihm die Tropfen nun seit über zwei Wochen, und ich muss sagen ich sehe schon erste Veränderungen bei meinem Kater.

Den ganzen Erfahrungsbericht lesen

Flanelle und Praline sind Freunde geworden
(5/5) Anonym

Flanelle und Praline sind Freunde geworden

wie versprochen sende ich Ihnen Neuigkeiten über die Wirkung Ihrer Mischung. Zu meiner großen Freude sind Flanelle und die Katze Praline dicke Freunde geworden.

Den ganzen Erfahrungsbericht lesen

paul-solange-luca
(5/5) Paul und Susi

Wir haben unseren alten Racker wieder

Wie von dir erbeten, schicke ich dir unseren Erfahrungsbericht, aber zuallererst füge ich dir nochmal unsere erste Mail ein, damit du weißt, worum es ging:...

Den ganzen Erfahrungsbericht lesen

Peluche
(4/5) Danielle Sebe

Mein Kater hat sich stark verändert

Vielen Dank für die Mischung, die Sie meinem Kater Peluche verschrieben hatten… In nur drei Wochen hat sich sein Verhalten stark verändert und er kann auch wieder mit der Familie kuscheln, ohne Angst zu haben.

Den ganzen Erfahrungsbericht lesen

Pandora
(5/5) Sofie Geukens aus Belgien

Es geht ihr prima mit den Tropfen

Ich habe gerade die persönliche Bachblütenmischung für unsere Padora nachbestellt.

Den ganzen Erfahrungsbericht lesen

Shaggy
(4/5) Yvonne

Es war grossartig

Es war grossartig. Ich hatte meinem Hund Shaggy zu Silvester stündlich die Tropfen gegeben. Es wurde den ganzen Tag über geknallt, doch sie ist ruhig geblieben.

Den ganzen Erfahrungsbericht lesen

Odile Jague
(4/5) Odile Jague

Selbst seine Stimme ist weicher geworden

Glücklicherweise kann ich sagen, dass er sehr ruhig geworden ist, nicht mehr so viel schreit und wenn doch, dann scheint selbst seine Stimme weicher geworden zu sein.

Den ganzen Erfahrungsbericht lesen

Snoopy
(4/5) Liliane

Er war weniger panisch

Sobald er panisch wurde, habe ich ihm ein paar Tropfen unter die Nase gerieben. Er hat sich dann schnell wieder beruhigt. Auch sein Zittern hat aufgehört und er lag nur ruhig auf dem Boden, was er ohne die Tropfen nie gemacht hatte.

Den ganzen Erfahrungsbericht lesen



Kostenlose Beratung zu Ihrem Problem?

Sind Sie sich nicht sicher, welche Bachblüten Ihnen helfen können? Schreiben Sie einfach an Tom Vermeersch und erhalten Sie kostenlos eine persönliche Beratung.

tom vermeersch
Tom Vermeersch

Fragen Sie ganz unverbindlich

Nein danke, ich finde mich selbst zurecht