Wer war Edward Bach?

Wer war Edward Bach?

Dass die Bachblüten nach ihrem Erfinder und Namensgeber, dem englischen Arzt Dr. Bach benannt wurden, wissen vermutlich schon die meisten Leute. Aber wer war eigentlich dieser Edward Bach? Dr. Edward Bach wurde im Jahr 1886 in England, in der Nähe von Birmingham geboren. Er studierte in London und Cambridge Medizin und kam schon damals während seiner Studien zu der Erkenntnis, dass die Persönlichkeit eines Patienten großen Einfluss auf den Krankheitsverlauf haben kann. Als Chirurg und medizinischer Leiter an der Universitätsklinik London erwarb Edward Bach die notwendige Behandlungspraxis, die ihm später bei der Entwicklung der nach ihm benannten Bachblüten-Therapie zunutze kam.

 

Edward Bach und der Zusammenhang zwischen seelischem und körperlichem Wohlbefinden

Bereits in seiner Jugend fiel Edward Bach durch seine hohe intuitive Begabung und seine Naturverbundenheit auf. In der Werkstatt seines Vaters lernte er schon früh die Zusammenhänge zwischen Lebensbedingungen, sozialen Umständen und den daraus resultierenden gesundheitlichen Folgen kennen. Er glaubte schon damals an einen direkten Zusammenhang zwischen seelischem und körperlichem Wohlbefinden. Durch die Forschung mit so genannten bakteriellen Autovaccinen, die er auch später noch als Assistent der Immunologischen Abteilung fortsetzte, kam er erstmals auch mit homöopathischen Behandlungsmethoden in Kontakt. Mit der Eröffnung seiner ersten Praxis in London im Jahr 1920 fand er endlich auch ausreichend Zeit, sich hauptsächlich seinem Forschungsgebiet zu widmen. Dennoch sollte es noch einmal zehn Jahre dauern, bis er die Bachblüten-Therapie entwickelte.

 

Edward Bach und sein Leitspruch: „Heilen Sie sich selbst!“

Als Edward Bach im Jahr 1930 seine Praxis schloss und sich vollends auf die Entwicklung der Bachblüten-Therapie konzentrierte, waren viele Leute zunächst skeptisch. Die von ihm vertretene Ansicht, dass Krankheit in ihrem Ursprung nicht materiell sei, sorgte gerade bei Vertretern seines Berufsstandes für Unverständnis und Spott. Edward Bach ließ sich davon jedoch nicht beirren. Die von ihm entdeckten 38 Bachblüten bildeten fortan die Grundlage seiner Behandlungen und er bot sie seien Patienten sogar kostenlos an. Die Erfolge seiner Therapie sprachen sich schnell herum und machten ihn innerhalb kürzester Zeit bekannt. Sein Buch „Heilen Sie sich selbst!“ wurde dann auch bald zu einem Verkaufsschlager und machte die Bachblüten-Therapie weit über England hinaus populär. Nach seinem Tod im November des Jahres 1936 galt die Bachblüten-Therapie bereits als anerkanntes alternatives Heilverfahren, und bis zum heutigen Tag hat sie Millionen Menschen weltweit erfolgreich bei der Behandlung von psychischen und seelischen Erkrankungen geholfen. 

 

Teilen
Marie Pure

Weitere Artikel


Das Bewertungssystem beim Bachblüten Fragebogen : so funktioniert's!

Das Bewertungssystem beim Bachblüten Fragebogen : so funktioniert's!

Der Bachblüten Fragebogen ist ein sehr nützliches Mittel für angehende Bachblüten Patienten, die für ihren Zustand zutreffenden Bachblüten zu finden.

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten Wirkung : mit Centaury lernen Sie nein zu sagen!

Bachblüten Wirkung : mit Centaury lernen Sie nein zu sagen!

Die damals in den 30er Jahren Bachblüten waren schon damals das beliebteste Naturheilverfahren und auch heute noch gibt es jedes Jahr viele neue Anwärter, ....

Den vollständigen Artikel lesen

Fehler, die Sie beim Bachblüten bestellen vermeiden sollten.

Fehler, die Sie beim Bachblüten bestellen vermeiden sollten.

Beim Bachblüten bestellen kann man wie bei anderen Einkäufen auch Fehler machen. Damit Sie beim Bachblüten bestellen auch alles richtig machen und keine Fehler begehen, ....

Den vollständigen Artikel lesen

Was bringt mir eine Fertigmischung aus Bachblüten?

Was bringt mir eine Fertigmischung aus Bachblüten?

Es gibt seit einiger Zeit immer mehr Fertigmischungen aus Bachblüten zu kaufen. Während sich manche Menschen ihre eigene Mischung zusammenstellen,....

Den vollständigen Artikel lesen

Ist eine Bachblüten Einnahme wirklich frei von Risiken?

Ist eine Bachblüten Einnahme wirklich frei von Risiken?

Die Bachblüten Einnahme wird von vielen Ärzten weltweit als sehr wirksame Heilmethode betrachtet. Gerade Ärzte der Naturheilkunde verschreiben ihren Patienten immer öfter Bachblüten, .....

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten bestellen : so bestellen Sie Ihre Bachblüten

Bachblüten bestellen : so bestellen Sie Ihre Bachblüten

Seit vielen Jahren sind Bachblüten das beliebteste natürliche Heilmittel, das in Europa vertrieben wird. Dies liegt unter anderem daran, dass keine Nebenwirkungen auftreten können und ....

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten Tropfen : Eine Therapie ohne Nebenwirkungen

Bachblüten Tropfen : Eine Therapie ohne Nebenwirkungen

Haben Sie schon einmal von Bachblüten gehört? Gerade unter Naturfreunden sind Bachblüten der Renner schlechthin, da man mit ihrer Hilfe seelische Heilung ohne Nebenwirkungen bekommen kann.

Den vollständigen Artikel lesen

Gegen Anspannung helfen Bachblüten

Gegen Anspannung helfen Bachblüten

Bachblüten sind ein bewährtes Mittel bei Anspannung und Stress. Ihr Erfinder Dr. Edward Bach hat bei ihrer Entdeckung schnell gemerkt, ....

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten: heilende Medizin der Natur

Bachblüten: heilende Medizin der Natur

Bachblüten heilen Menschen mit der Kraft und Energie der Natur. Schon viele Jahre bevor chemisch erstellte Wirkstoffe in der Medizin in großem Rahmen eingesetzt wurden, ....

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten Set : für was ist dieses Set nicht geeignet!

Bachblüten Set : für was ist dieses Set nicht geeignet!

Haben Sie schon einmal Erfahrungen mit Bachblüten gesammelt und spielen Sie mit dem Gedanken, sich ein Bachblüten Set zuzulegen?

Den vollständigen Artikel lesen

Kostenlose Beratung zu Ihrem Problem?

Sind Sie sich nicht sicher, welche Bachblüten Ihnen helfen können? Schreiben Sie einfach an Tom Vermeersch und erhalten Sie kostenlos eine persönliche Beratung.

tom vermeersch
Tom Vermeersch

Fragen Sie ganz unverbindlich

Nein danke, ich finde mich selbst zurecht