Dosierung von Bachblüten

dosierung von bachblütenDie von Dr. Bach empfohlene Dosierung der Bachblüten liegt bei 6 mal 4 Tropfen am Tag. Es gibt auch Fälle, in denen man mehr benötigt, doch sollte man die Dosis von 6 mal 4 Tropfen am Tag als absolutes Minimum betrachten. Von den Bachblüten geht keine Gefahr aus und es kann auch nicht passieren, dass man zu viel nimmt. Ausserdem können Bachblüten keine Wechselwirkung mit anderen Medikamenten eingehen oder deren Wirkung verstärken oder vermindern.

Wann sollte man die Blüten einnehmen?

Es gibt keine festen Regeln, wann man genau die Bachblüten zu sich nehmen sollte. Es ist nur wichtig, dass man die Einnahme in regelmässigen Abständen über den Tag verteilt. Eine gängige und beliebte Vorgehensweise ist es, die erste Dosis direkt nach dem Aufstehen zu sich zu nehmen. Danach kann man jeweils 2 mal vor dem Mittagessen und 2 mal nach dem Mittagessen die Essenzen zu sich nehmen.  Und schliesslich ein letztes Mal noch einmal vor dem Einschlafen. Auf diese Weise ist es kinderleicht, die empfohlene Dosierung von 6 mal 4 Tropfen einzuhalten. 

Zur Einnahme von Bachblüten

Die Bachblüten erhält man mit einer handlichen Pipette, mit der die Einnahme zu einem regelrechten Kinderspiel wird. Somit lassen sich die Tropfen genau abzählen und man kann die einzelnen Tropfen in ein Getränk seiner Wahl geben. Beliebt sind Wasser, Limonade, Tee oder Milch. 
Tipp: Da es seitens der Ärzte empfohlen wird, 1-2 Liter Wasser am Tag zu trinken, und viele Menschen dies nicht immer schaffen, kann man die komplette Menge von 24 Tropfen (6 mal 4 Tropfen) in einer Flasche Wasser auflösen. Wenn man diese über den Tag verteilt austrinkt, hat man 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Man hat die benötigte Bachblütendosis zu sich genommen und auch mehr getrunken als sonst.

Dauer der Bachblüten Einnahme

Die Dauer der Einnahme kann je nach Person unterschiedlich lange dauern. Folgende Regeln sollte man beherzigen:

1 Monat = 1 Flakon: Dies sollte das absolute Minimum sein.
2 Monate = 2 Flakons: Deutlich bessere Ergebnisse als mit dem Minimum erzielbar
3 Monate = 3 Flakons: Wird von Dr. Bach empfohlen und soll die besten Ergebnisse liefern.

Kinder

Bei kleinen Kindern und Babys kann man die einzelnen Tropfen auch in die Nahrung oder in das Getränk mischen. Sollte man gerade sein Baby stillen, dann kann die Mutter die Bachblüten direkt zu sich nehmen.

Teilen  

Kostenlose Beratung zu Ihrem Problem?

Sind Sie sich nicht sicher, welche Bachblüten Ihnen helfen können? Schreiben Sie einfach an Tom Vermeersch und erhalten Sie kostenlos eine persönliche Beratung.

tom vermeersch
Tom Vermeersch

Fragen Sie ganz unverbindlich

Nein danke, ich finde mich selbst zurecht